Muss es unbedingt ein teures Luxus-Smartphone sein?

🕓 Lesezeit circa 3 Minuten


Schaut man sich die Handys von Freunden und Bekannten an, fällt schnell auf, dass viele ein Marken-Smartphone besitzen. Vor allem Samsung Galaxy und iPhone stehen in meinem Freundeskreis hoch im Kurs. Beim Blick auf die Anschaffungskosten dieser Geräte kann einem allerdings schon schwindelig werden, denn: Ein neues Modell kostet schnell mal über tausend Euro! Aber muss es denn wirklich immer ein Luxus-Smartphone sein? Ich kann nur für mich sprechen und sagen, dass ich persönlich kein anderes Smartphone haben möchte als ein iPhone. Ich liebe die einfache Handhabung und das Betriebssystem iOS. Und mein iPhone 11 hat zudem eine so tolle Kamera, dass ich regelmäßig Fotos und Filme damit aufnehme. Zuletzt liebe ich mein iPhone, weil es so wunderbar mit meinem iMac und meiner iWatch zusammenarbeitet. Aber: ein neues Marken-Smartphone hat natürlich seinen Preis!

Sparen mit gebrauchten Geräten

Tatsächlich ist mir der Kauf eines neuen Premium-Smartphones einfach zu teuer! Ich bin auf keinen Fall bereit über tausend Euro für ein Handy auszugeben. Und auch wer ein solches Smartphone über einen Handyvertrag erwirbt, kommt nicht viel günstiger davon. Wer die monatlichen Vertragskosten mal hochrechnet merkt schnell, dass es sich dabei keineswegs um ein Schnäppchen handelt.

Aus diesem Grund kaufe ich meine iPhones schon seit Jahren gebraucht. Ich verkaufe rechtzeitig mein iPhone, das ich gerade nutze, so dass ich noch eine gute Summe dafür bekomme und kaufe zeitgleich ein neueres Modell Second Hand. Dadurch ist der Sprung auf ein neueres iPhone nicht so teuer. Es kostet mich aber ehrlicherweise auch Zeit das Smartphone zu inserieren und zu verkaufen sowie nach einem gebrauchten, neuerem iPhone Ausschau zu halten, das meinen Preisvorstellungen entspricht. Zudem muss man sehr vorsichtig sein, um beim Kauf eines gebrauchten Luxus-Smartphones nicht hereingelegt zu werden. Ich kaufe Second-Hand-iPhones deshalb nur, wenn ich den Verkäufer bzw. die Verkäuferin persönlich treffen und das iPhone vorher ansehen kann. Und ich kontrolliere, ob das iPhone den Diebstahlschutz noch aktiviert hat oder nicht.

Sparen mit Geduld

Vor allem bei einem Samsung-Smartphone lässt sich viel Geld sparen, wenn man ein wenig Geduld mitbringt. Die beliebten Galaxy-Phones werden ein paar Monate nach der Markteinführung nämlich deutlich günstiger! An den letzten Modellen Samsung Note 10 (2019) und Note 9 (2018) lässt sich beobachten, dass der Preis bereits nach drei Monaten schon fast um ein Viertel gefallen ist. Deshalb liegt die Vermutung nahe, dass dies auch bei den neuen Modellen Galaxy Note 20 und Galaxy Note 20 Ultra so sein wird. Noch kosten die neuen Galaxy Note Modelle zwischen 925 und 1.364 Euro. Alle Modelle sind ab dem 21. August 2020 offiziell erhältlich, können jedoch bereits jetzt vorbestellt werden. Wer aber bis zum Herbst wartet, kann mit einer deutlichen Reduzierung des Preises rechnen.

Preisprognose von Idealo: Galaxy Note 20 wird nach drei Monaten 24 Prozent günstiger

 

Fazit

Wer wie ich Wert auf ein hochwertiges Marken-Smartphone legt, muss nicht immer über tausend Euro dafür ausgeben. Ein bißchen Geduld oder ein Blick in Facebook Marketplace, eBay Kleinanzeigen & Co. können viel Geld sparen.

P.S. Dir hat dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn bitte!

Katharina Kokoska

Bloggerin von Frisch-gebloggt.de // iNerd // Bloggerin, Texterin, Web Consultant und Internet-Poweruser // Bücherwurm und leidenschaftliche Hobbyfotografin // Nach-Gran-Canaria-Ausgewanderte

Anzeige:
 

1 Antwort

  1. Eli sagt:

    Mein letztes Smartphone war ein teureres Modell. Das hat jetzt aber nach 4 Jahren das Zeitliche gesegnet und ich hab mir letzten Monat ein neues kaufen müssen – für einen Bruchteil des Preises des alten Modells. Das „Billig-Smartphone“ kann quasi 1:1 das Gleiche, wie mein altes teures Smartphone. Mehr als 200€ gebe ich definitiv nie wieder für ein Smartphone aus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.