7 wichtige Tools für Selbständige

🕓 Lesezeit circa 3 Minuten

Seit knapp zwanzig Jahren bin ich schon selbständig. Ich berate kleine und mittlere Unternehmen und habe in den letzten Jahren in viele Betriebe ein wenig tiefer hineinschauen dürfen. Was mir besonders oft auffällt: gerade die kleinen Betriebe und Einzelkämpfer und- kämpferinnen beschäftigen sich häufig zu selten mit Software und Tools, die ihnen das Leben als Selbständige leichter machen könnten. Das ist wirklich schade, denn es sind genau diese kleinen Helfer, die einem nicht nur Zeit sparen, sondern die tägliche Arbeit professionalisieren und somit letztendlich dabei unterstützen erfolgreicher zu sein.

RECHNUNGSERSTELLUNG & BUCHHALTUNG

Beginnen wir mit den für die meisten Selbständigen unangenehmsten Aufgabe: der Rechnungserstellung und Buchhaltung. Hier ist eine gute Software meiner Meinung nach ein Muss, denn diese Aufgaben sind so wichtig, dass man sie möglichst gut, fehlerfrei und einfach erledigen können sollte. Es gibt viele gute Anbieter auf dem Markt, hier lohnt es sich die Zeit zu investieren, das für den eigenen Betrieb richtige Programm auszuwählen. Ob Lexware, WISO, Datev oder ein anderer Anbieter – achte darauf, dass die Software zu Deinen Bedürfnissen passt.

KUNDENPFLEGE

Ein CRM-System (Customer-Relationship-Management-System) ist auch für kleine und mittlere Unternehmen ein sinnvolles Tool. Sammle hier professionell Deine Kundendaten und behalte Deine Zielgruppen im Auge. Nutze die Informationen für Deine Marketing-Kampagnen und lerne aus den Daten, wie Du Dein Geschäft verbessern kannst. Bei der Wahl einer geeigneten CRM-Software ist es allerdings sehr wichtig, die Größe Deines Unternehmens, die Branche und die von Dir benötigten Funktionen zu berücksichtigen, damit es für Dich und Dein Unternehmen auch Sinn macht. Und zuletzt: nur wenn Du die Daten regelmäßig eingibst und pflegst, kann die Software ihr Potential entfalten.

TERMINE

Damit ich keinen Termin und kein Telefonat verpasse, trage ich mir alles in meinen digitalen Kalender ein. Dieser ist auf meinem Computer und meinem Handy installiert und erinnert mich an alles, was wichtig ist. Als Mac- und iPhone-User nutze ich den Kalender von Apple, aber auch Outlook oder ein Google-Kalender eignen sich für diese Aufgabe ganz wunderbar.

VIDEOTELEFONIE

In meinem Berufsalltag ist das Telefonieren über Internet und mit Video ein wichtiger Bestandteil – schon seit vielen Jahren. Nach dem ganzen Corona-Wahnsinn ist das inzwischen aber auch in vielen anderen Branchen üblich geworden. Deshalb ist es wichtig auch hier die entsprechende Software sowie geschäftliche Profile bei diversen Anbietern zu haben. Ob jemand mit mir per Zoom, Microsoft Teams, Facetime oder Skype telefonieren möchte – ich bin überall erreichbar!

WEBSEITE

Eine Webseite muss gepflegt und regelmäßig aktualisiert werden. Viele Webseiten haben inzwischen auch einen eigenen Blog bzw. News-Bereich, um auf Themen, Angebote oder Neuerungen aufmerksam zu machen. Die Webseite meiner Agentur und auch die Webseiten meiner Projekte und Kunden sind alle mit Wordpress realisiert. Darum gehört Wordpress zu einem der wichtigsten Tools meiner Arbeit. Hierüber kann ich schnell auf die Webseiten zugreifen und neuen Content veröffentlichen.

NEWSLETTER

Unterschätze nicht die Wirkung eines Newsletters! Natürlich vermeide ich es meine Kundinnen und Kunden mit nervigen Newslettern zuzuspammen. Aber dennoch schreibe ich ein bis zwei Newsletter im Jahr, in denen ich wertvolle Tipps gebe oder tolle Angebote mache. So bleibe ich bei meinen Bestandskunden im Gedächtnis und kann ihnen regelmäßig gute Angebote präsentieren. Bei mir ist der Newsletter in Wordpress integriert. Ich nutze das Plugin The Newsletter und bin absolut zufrieden damit.

SOCIAL MEDIA

Wer seine Kundinnen und Kunden erreichen will, der muss als Unternehmen auch auf sozialen Netzwerken vertreten sein. Je nach Zielgruppe sind bestimmte sozial Netzwerke wichtiger als andere. Da die Menschen die meiste ihrer Onlinezeit in Facebook, Instagram, TikTok & Co. verbringen, sollten auch Geschäftsleute diese Orte regelmäßig aufsuchen. Ich nutze zum Veröffentlichen und Planen von Beiträgen übrigens gerne das Tool Buffer. Da gibt es sogar eine kostenlose Variante.

 

Alle genannten Tools für die verschiedenen Aufgaben in meinem Arbeitsalltag sind für mich wichtig und erleichtern mir meinen Job. Als Selbständige habe ich viel Verantwortung und muss viele verschiedene Aufgaben erfüllen – da ist es einfach klug, sich geeignete Tools zu beschaffen, die einen unterstützen, Fehler reduzieren und Zeit sparen.

Du bist auch selbständig und hast noch einen tollen Tipp für ein nützliches Tool? Verrate es uns in einem Kommentar!

P.S. Dir hat dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn bitte!

Katharina Kokoska

Bloggerin von Frisch-gebloggt.de // iNerd // Bloggerin, Texterin, Web Consultant und Internet-Poweruser // Bücherwurm und leidenschaftliche Hobbyfotografin // Nach-Gran-Canaria-Ausgewanderte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.