Apple Keynote 2021 – Viele Fans enttäuscht, aber ich habe gejubelt!

🕓 Lesezeit circa 3 Minuten

Vor ein paar Tagen war es wieder so weit: Apple präsentierte in der Herbst-Keynote seine neuen Produkte und Innovationen. Zuvor wurde viel gemunkelt. Mit welcher gigantischen technischen Neuheit wird das iPhone 13 auftrumpfen? Werden wir atemberaubende Augmented-Reality-Funktionen zu sehen bekommen? Wird die neue Apple Watch den Blutzucker der Träger messen können? Und gibt es zum neuen iPad vielleicht einen spektakulären neuen Pencil? Alle diese Hoffnungen und Spekulationen wurden zuvor im Netz geäußert… und bitter enttäuscht. Aber werfen wir mal einen genaueren Blick auf die Neuigkeiten aus der Keynote.

iPhone 13

Das neue iPhone 13 ist zwar schneller, hat eine bessere Kamera, längere Batterielaufzeiten und auch mehr Speicherangebot, aber es ist eben keine technische Neuheit, die einen staunen lässt. Und so schön die Farben auch sind (Rosé, Blau, Mitternacht, Polarstern und Product Red) und wie nett die kleinen Verbesserungen sind, ein Upgrade für iPhone-12-User lohnt sich meines Erachtens nicht.

Tipp: Du möchtest trotzdem gerne das neue iPhone 13 habe? Dann würde ich an Deiner Stelle noch etwas warten. Offizieller Verkaufsstart in Deutschland ist der 24. September 2021. Erfahrungsgemäß werden die neuen iPhones aber schon nach circa vier Monaten günstiger, im Schnitt um 11 Prozent. Die Preise des iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max sinken nach der Preisprognose von idealo nach einem halben Jahr um 14 bzw. 15 Prozent. Und beim iPhone 13 mini geht es sogar noch schneller. Hier wird erwartet, dass schon nach drei Monaten über 14 Prozent gespart werden kann. Und falls Du noch ein älteres iPhone-Modell hast: mit Sicherheit wird auch der Preis des iPhone 12 jetzt deutlich fallen.

Die neuen iPads

Aber schauen wir einmal, was Apple auf der Keynote noch präsentiert hat. Es wird ein neues iPad geben. Mit einer neuen Kamera, einem etwas schnelleren Prozessor und mehr Grafikleistung kommt es mit recht wenig Neuerungen daher. Enttäuschend: es ist nur mit dem Apple Pencil der ersten Generation kompatibel.

Weiterhin gibt es ein neues iPad mini. Hier gibt es etwas mehr zu bestaunen. Es sieht aus wie ein kleines iPad Air, hat nur einen dünnen Rand ums Display (Bezel) und einem Powerbutton mit TouchID-Funktionalität. Vorne hat es die selbe Ultrawide-Selfiekamera wie das neue iPad. Und auf der Rückseite eine 12 MP Kamera mit Unterstützung für Smart HD. Schnell ist es durch den neuen A15 Bionic Prozessor. Und es hat jetzt auch einen USB-C-Port und kann mit dem Pencil der zweiten (!) Generation genutzt werden. Allerdings ist das kleine Gerät mit 549 Euro (ohne SIM-Karten-Möglichkeit) nicht gerade ein Schnäppchen wie ich finde…

Apple Watch Series 7

Und dann stellte Apple noch die Apple Watch Series 7 vor. Und auch hier gab es nichts Spektakuläres zu verkünden. Sie hat ein überarbeitetes Display mit mehr Displaybereich und dünneren Rändern und noch weicheren, abgerundeteren Ecken, das zudem ein noch stärkeres und bruchgeschütztes Frontglas hat. Außerdem lädt sie schneller. Auch neu: die Apple Watch kommt mit zwei zusätzlichen größeren Schriftarten und einer neuen QWERTZ Tastatur. Das war es dann auch schon. Mich hat die neue Watch nicht vom Hocker gehauen und ich verspüre auch nicht den Drang meine jetzige Apple Watch durch eine neue zu ersetzen.

Doch es gab auch Grund zum Jubeln!

Als ich die Apple Keynote sah, gab es dennoch einen Moment, der mich zu jauchzen brachte. Weder iPhone, noch iPad oder Apple Watch brachten mich zum jubeln, sondern eine Ankündigung: Apple Fitness Plus kommt endlich nach Europa und ist ab diesem Herbst auch in Deutschland verfügbar! ENDLICH!!!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Das Online-Fitness-Studio ist schon seit letztem Jahr in den USA, Australien und Kanada nutzbar, aber leider in anderen Ländern bisher nicht. Das ändert sich nun endlich! Und ich freue mich riesig, denn ich habe große Lust diesen Fitness-Abodienst endlich auszuprobieren! Darin enthalten sind Trainingsvideos, die zwischen 5 und 45 Minuten lang sind und verschiedene Schwierigkeitsgrade haben. Es gibt zehn verschiedene Workout-Typen und jede Woche kommen wohl neue Trainings dazu. Und nun soll es sogar noch geführte Meditationen geben. Die Fitness-Kurse laufen auf Apple TV, iPhone oder iPad. Und was cool ist: die Apple Watch wird während des Trainings meine Daten auf dem Bildschirm anzeigen. So sehe ich genau wie viel Kalorien ich schon verbraucht habe oder wie schnell mein Herz schlägt. Ich kann es kaum erwarten mich anzumelden und loszulegen.

P.S. Dir hat dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn bitte!

Katharina Kokoska

Bloggerin von Frisch-gebloggt.de // iNerd // Bloggerin, Texterin, Web Consultant und Internet-Poweruser // Bücherwurm und leidenschaftliche Hobbyfotografin // Nach-Gran-Canaria-Ausgewanderte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.