Ab wieviel Dezibel ist Lärm schädlich für das Gehör?

🕓 Lesezeit circa 2 Minuten

Auf meiner Apple Watch habe ich eine App namens Geräusche. Sie misst mithilfe des Mikrofons die Lautstärke der Geräusche in meiner Umgebung und auch, wie lange ich diesem Geräuschpegel ausgesetzt bin. Doch nicht nur das! Wenn meine Apple Watch feststellt, dass der Dezibelwert über dem Grenzwert liegt und dieser zu einer Beeinträchtigung meines Hörvermögens führen könnte, dann warnt sie mich und vibriert an meinem Handgelenk. Eine tolle Funktion! Aber wie häufig halte ich mich eigentlich in zu lauten Umgebungen auf und ab wieviel Dezibel ist Lärm tatsächlich schädlich für das Gehör?

Was Du über Lärm und Dezibel wissen solltest

Lärm wird allgemein als laut angesehen, wenn dieser über 80 Dezibel erreicht. Ist man dauerhaft einem solchen Lärmpegel ausgesetzt, kann das zum Hörverlust und anderen gesundheitlichen Problemen führen. Aber auch eine kurzfristige Belastung mit extrem hoher Lautstärke kann zu einem Hörverlust führen! Du darfst Krach und Lautstärke nicht unterschätzen!

Es ist so: je lauter die Töne, desto kürzer die Zeit bis es zu Hörschäden kommen kann. Deshalb ist es auch wichtig bei lauten Konzerten seine Ohren zu schützen und beispielsweise Ohrstöpsel mitzunehmen. Für Kinder gibt es zum Beispiel Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung, um in lauten Umgebungen das Risiko eines Hörschadens zu minimieren. Nach regelmäßigen Studien des Umweltbundesamtes (UBA) empfinden übrigens die meisten Deutschen Straßenverkehrslärm als am meisten störend. Dicht gefolgt vom Lärm des Nachbars.

Wieviel Lärm bin ich in meinem Alltag ausgesetzt?

Da ich meine Apple Watch mit der Geräusch-App nun schon über ein Jahr trage, weiß ich auch, wieviel Lärm ich in meinem Alltag aushalten muss. Zum Glück bin ich keiner schlimmen Belastung ausgesetzt, laut den Messungen meiner App ist bei mir alles im grünen Bereich. Ab und zu habe ich mal eine Geräuschmitteilung von meiner Uhr bekommen. Wenn mein Sohn ab und zu mal richtig schreit zum Beispiel. Oder wenn ich meinen Mixer zu lange laufen lasse, der kommt nämlich auch mal auf 90 Dezibel! Unglaublich, aber wahr! Vielleicht sollte ich mir mal einen leiseren Mixer kaufen!

Kurze Lärmbelästigungen gehören zum Leben dazu, ich bin aber wirklich froh und dankbar, dass meine Ohren in einer relativen ruhigen Umgebung leben dürfen. Weder leben meine Familie und ich an einer viel befahrenen Straße, noch arbeiten wir in lauten Umgebungen wie Baustellen oder Diskotheken beispielsweise. Wußtest Du, dass ein lautes Großraumbüro Werte von rund 80 Dezibel erreichen kann?

Es kann wirklich hilfreich sein, eine Apple Watch zu haben, die einen auf Lärmbelästigungen aufmerksam macht. Ich glaube, dass viele Menschen gar nicht ahnen, dass ihr ständiger Stress oder hoher Blutdruck von zu viel Lärm ausgelöst wird.

P.S. Dir hat dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn bitte!

Katharina Kokoska

Bloggerin von Frisch-gebloggt.de // iNerd // Bloggerin, Texterin, Web Consultant und Internet-Poweruser // Bücherwurm und leidenschaftliche Hobbyfotografin // Nach-Gran-Canaria-Ausgewanderte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.