Ein Blick auf die junge Generation: Teenie Must-haves

Woran merkt man als erstes, dass man alt wird? An den Teenies! Von der Sprache über die aktuellen Trends bis hin zu den Apps – es ist wirklich spannend den Jugendlichen mal über die Schulter zu schauen. Und genau das habe ich getan und mir mal angesehen, was bei den Teens gerade so up-to-date ist.

Jugendsprache

Es ist schon echt nice⁰, wenn man am Wochenende ein bißchen chillen¹ kann, vielleicht etwas daddeln² oder youTube. Wenn nur nicht wieder tausend Noisemails³ von meiner Mutter kommen, die kriegt gleich voll den Paniklevel⁴ wenn ich mich nicht gleich melde. Die denkt immer, dass ich mit meinen Bros⁵ heimlich Hopfensmoothies⁶; trinke, LOL!

So oder so ähnlich klingt es heute, wenn die Teenies sich unterhalten bzw. miteinander chatten. Noch ist es nicht so schlimm, dass ich die Jugendlichen nicht verstehen würde, aber ein Schmunzeln entlocken mir manche Ausdrücke dann schon. Zum Beispiel wenn ein vierzehnjähriges Mädchen nach einem Witz am Tisch laut „LOL“ ruft. Und nicht einmal weiß, dass LOL für „Laughing Out Loud“ steht und bisher nur im Internet in Chats und Mails genutzt wurde. Für mich ein klarer Fall von ROFL!

Einhörner

Einhörner wohin man schaut! Es gibt sie als Stofftiere, sie prangen auf Schokoladen– und Duschgel-Verpackungen und sogar Pyjama-Jumpsuits in Einhornoptik werden massenhaft verkauft. Was ist da los? Einhörner stehen für eine Traumwelt fernab von der Realität – ohne Sorgen und voller Kindlichkeit. Pink, glitzernd und flauschig zieren die Fabelwesen nicht nur Teenager-Zimmer, sondern haben erschreckenderweise auch in einige Wohnungen von Erwachsenen Einzug gehalten. Für kleine Mädchen sicherlich ein Traum, bei Teenies ist es auch noch süß, wenn Sie Einhörner toll finden. Bei erwachsenen Menschen wundere ich mich. Nun ja, vielleicht hat der Alltag vieler Menschen einfach zu wenig Magisches…

Bunte Haare

Gleichzeitig mit dem Einhorntrend, kamen auch die bunten Haarsträhnen. Plötzlich wollten alle Teenager-Mädels aus meinem Umfeld gefärbte Haarsträhnen oder bunte Haar-Extensions haben. Letzteres erschreckte mich zunächst und ich musste mich erst einmal kurz in die Thematik einlesen, aber als ich mehr über Tape-Extensions und Clip-In-Extensions erfuhr und dass es auch günstige und einfache Alternativen mit Klebestreifen oder Clips gibt, fand ich es sogar toll! Zugegeben, ich habe mir selbst keine Regenbogen-Strähnchen ins Haar geklippt oder geklebt, aber vor allem an den jungen Mädels gefällt mir der Trend sehr gut. Und da ich selbst knallrote Haare habe, kann ich mich mit so einem farbenfrohen Haartrend natürlich schnell anfreunden!

Die beliebtesten Apps bei Jugendlichen

Meiner Erfahrung nach benutzen Jugendliche Facebook nur, um mit Eltern oder Lehrern in Kontakt zu bleiben. Ansonsten sind WhatsApp, Instagram und Snapchat die beliebtesten Apps zur Kommunikation. Ganz hoch oben auf der Beliebtheitsskala liegen auch youTube, Musical.ly, Netflix und Spotify bzw. Soundcloud. Und natürlich jede Menge Apps zum Spielen. Da ich selbst beruflich und auch privat viel im Internet unterwegs bin, unterscheide ich mich da nicht allzustark von den Teens. Ok, Snapchat habe ich nicht, das soll den Kids vorbehalten bleiben, aber Instagram und YouTube gehören auch bei mir zu den beliebtesten Apps. Demnach gehöre ich wohl doch noch nicht zum ganz alten Eisen…


⁰ nice = super, toll
¹ chillen = entspannen
² daddeln = Computerspiel spielen
³ Noisemails = nervige Sprachnachrichten
⁴ Paniklevel = das Ausmaß von Stress und Aufregung einer Person
⁵ Bros = engl.: brothers = emotional nahestehende Personen
⁶ Hopfensmoothie = Bier

 

P.S. Dir hat dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn bitte!

Katharina Kokoska

Bloggerin von Frisch-gebloggt.de // iNerd // Bloggerin, Texterin, Web Consultant und Internet-Poweruser // Bücherwurm und leidenschaftliche Hobbyfotografin // Nach-Gran-Canaria-Ausgewanderte

Anzeige:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.