Schlümpfe feiern 60. Geburtstag

Welch ein schlumpfiges Ereignis! Die beliebten Schlümpfe feiern heute tatsächlich ihren 60. Geburtstag. Der inzwischen verstorbene, belgische Comic-Zeichner Pierre Culliford – genannt „Peyo“ – erfand im Jahre 1958 diese beliebten kleinen Fabelwesen.

„Ich bin überzeugt, dass die Schlümpfe weiter Generationen für Jahrzehnte erfreuen werden“
– Véronique Culliford, Peyos Tochter

60 Jahre, über eine so kurze Zeitspanne kann Papa-Schlumpf nur lächeln, denn er war schließlich 542 Jahre alt als der erste Schlumpf in einem Buch gezeigt wurde. Dennoch freuen sich die Menschen über diesen Geburtstag (alle bis auf Zauberer Gargamel). Vor allem die Belgier feiern heute mit Begeisterung den Geburtstag der Schlümpfe, schließlich wurden die kleinen, blauen Wesen in ihrem Land erfunden. Derzeit gibt es am Stadtrand von Brüssel auch eine große Schlumpf-Ausstellung und das Atomium wurde sogar mit einem Schlumpfgesicht geschmückt.

Doch es wird noch schlumpfiger! Véronique Culliford, Peyos Tochter, ist Co-Produzentin einer neuen Schlumpf-Fernsehserie, die ab 2021 gezeigt werden soll. Die Schlümpfe werden darin 3D-animiert sein, wie im Film „Die Schlümpfe – Das verlorene Dorf“ von 2017.

Übrigens: wer bis heute rätselt, woher die Schlümpfe eigentlich kommen; es heißt, dass bei „Blaumond“ der Storch kommt und einen kleinen Schlumpf bringt.

P.S. Dir hat dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn bitte!

Katharina Kokoska

Bloggerin von Frisch-gebloggt.de // iNerd // Bloggerin, Texterin, Web Consultant und Internet-Poweruser // Bücherwurm und leidenschaftliche Hobbyfotografin // Nach-Gran-Canaria-Ausgewanderte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.