6 Gründe, warum Firmen eine gute Webseite brauchen

🕓 Lesezeit circa 3 Minuten

Heute möchte ich mich einmal mit einer Frage auseinandersetzen, die ich in meinem Berufsleben immer wieder gestellt bekomme:

Brauche ich als kleines Unternehmen eine Webseite? Reicht es nicht, wenn ich eine Facebookseite bzw. einen Instagram-Kanal habe?

Seit über 15 Jahren habe ich schon eine eigene Agentur, die auf Online-Marketing für kleine und mittlere Unternehmen spezialisiert ist. Ich erlebe immer wieder, dass Unternehmerinnen und Unternehmer sich schwer tun, den Vorteil einer eigenen Webseite zu erkennen. Für viele ist die Webseite eine digitale Visitenkarte oder eine Art Brancheneintrag. Dabei kann eine Webseite so viel mehr! Es bringt wenig in eine Webseite zu investieren, deren einzige Funktion es ist, schick auszusehen. Heutzutage ist es unerlässlich, dass die Firmenwebseite über Suchmaschinen gefunden wird und über die Seite auch Neukunden gewonnen werden. Damit das gelingt, spielt bei der Umsetzung nicht nur Webdesign eine Rolle, auch die Themen Suchmaschinen-Optimierung (SEO) sowie eine Zielgruppen-Analyse sind enorm wichtig. Um das ein bißchen genauer zu beleuchten, hier meine

5 Gründe, warum Firmen eine gute Webseite brauchen

Neukunden generieren

Wie in meinem Vorwort schon erwähnt: für ein Unternehmen ist es immer wichtig Neukunden zu generieren. Und das geht mit einer modernen, suchmaschinenoptimierten Webseite ganz wunderbar. Wenn potentielle Kunden und Kundinnen nach Themen googeln, für die ein Unternehmen passende Produkte oder Dienstleistungen anbietet, sollte es in solchen Google-Suchen auch im Suchergebnis auftauchen. Und plötzlich kommen potentielle Kunden und Kundinnen auf die Firmenwebseite und wenn alles passt, werden diese dann auch kaufen.

Gefunden werden

Wer vor der Jahrtausendwende eine Firma, einen Laden oder Dienstleister suchte, der nahm sich die Gelben Seiten zur Hand. Diese Zeiten sind lange vorbei, heute wird einfach gegoogelt. Wer beispielsweise einen Friseur in der Frankfurter Innenstadt sucht, googelt „Frankfurt City“. Und Friseure in der Frankfurter Innenstadt sollten ihre Webseite soweit optimiert haben, dass sie bei einer solchen Suche dann auch von Google gelistet werden. Wer gefunden werden will, braucht eine suchmaschinenoptimierte Webseite.

Vielseitige Kontaktmöglichkeiten

Die meisten Unternehmen sind Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr telefonisch erreichbar. Wer eine Webseite besitzt, ist für potentielle und bestehende Kundinnen und Kunden rund um die Uhr erreichbar. Auf der Webseite sollten alle wichtigen Informationen zum Unternehmen, den Produkten und Dienstleistungen abrufbar sein. Und wer sogar einen Webshop besitzt, der kann sogar rund um die Uhr verkaufen.

Professionalität

Kunden erwarten heutzutage eine professionelle Webseite. Wer keine anbietet, wird von vielen Menschen nicht wahrgenommen und, falls doch, meistens als unprofessionell eingeschätzt. Und das wirkt sich in der Regel auf den Umsatz aus…

Zusätzlicher Absatzkanal

Wie schon erwähnt: wer zusätzlich zur Webseite auch noch einen Shop anbietet, schafft einen zusätzlichen Absatzkanal für die eigenen Produkte. Das ermöglicht nicht nur den Kauf rund um die Uhr, ein Webshop bietet lokalen Händlern auch die Chance, ihr Einzugsgebiet zu vergrößern.

 

Damit das alles auch gut funktioniert, ist neben der Firmen-Webseite natürlich eine gute SEO-Strategie wichtig. Denn was nützt die schönste Webseite, wenn sie niemand über Google & Co. findet? Ob ein Unternehmen Seminare anbietet, Schrauben herstellt oder ein leckeres Pfirsich-Mus für hausgemachte Limonade verkauft, ob es sich bei einem Betrieb um einen Handwerker, Friseur oder Unternehmensberater handelt – von einer modernen Webseite, die suchmaschinenoptimiert und kundenfreundich ist, kann wirklich jede Art von Unternehmen profitieren.

P.S. Dir hat dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn bitte!

Katharina Kokoska

Bloggerin von Frisch-gebloggt.de // iNerd // Bloggerin, Texterin, Web Consultant und Internet-Poweruser // Bücherwurm und leidenschaftliche Hobbyfotografin // Nach-Gran-Canaria-Ausgewanderte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.