Jahresrückblick 2013

2013-14

Ich habe mich gefragt: welches sind die zehn Ereignisse, die mir als erstes zum Jahr 2013 einfallen? Ich habe mir dazu Gedanken gemacht und hier ist das Ergebnis:

1. Held des Jahres: Edward Snowden. Seine Enthüllungen gaben der Weltöffentlichkeit brisante Einblicke in das Ausmaß der weltweiten Überwachungs- und Spionagepraktiken. Unfassbar, dass Deutschland ihm bis heute kein Asyl gewährt. #whistleblower #NSA #PRISM #Tempora #Merkelphone

2. Spassig: Krümelmonsters Keks-Klau. Im Januar wird der goldene Keks vom Hauptsitz des Keks-Produzenten Bahlsen in Hannover gestohlen. Wenige Tage später das Bekennerschreiben vom Krümelmonster. Es will den Keks zurückbringen, wenn Bahlsen Kekse an soziale Einrichtungen spendet. Keks hängt wieder und Bahlsen spendete 52.000 Kekspackungen. Die wahren Täter wurden bis heute übrigens nicht gefunden. Eine nette und lustige Geschichte.

3. Anne Wizorek ruft zum Aufschrei auf. Zahlreiche Frauen (und auch einige Männer) twittern daraufhin Geschichten aus ihrem Alltag, die sie als sexistisch empfinden. #Aufschrei wird Hashtag des Jahres 2013. Am Ende wird der Aufschrei mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet.

4. Pferdefleisch wird in Tiefkühl-Lasagnen entdeckt. Da bekommt Schimmel im Essen eine völlig neue Bedeutung. #lecker

5. Darüber lachen oder doch eher über die Unwissenheit und Naivität weinen? Bundeskanzlerin Merkel trifft im Juni US-Präsident Barack Obama zum Krisengespräch in Berlin. In der Pressekonferenz spricht Merkel den Satz, der wie ein Lauffeuer durch das Internet geht und Spott und Häme auslöst: „Das Internet ist für uns Neuland!“. #neuland

Neuland

6. Peinliche Politiker-Aktionen gibt es noch weitere. SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück zeigt sich auf dem Cover des Süddeutsche Zeitung Magazins mit Stinkefinger. So lässt sich keine Wahl gewinnen. #Peerlusconi #Pannenpeer #Problempeer

7. Das Internet tanzt den Harlemshake. Zig youtube-Videos werden gepostet. Kreativ und unterhaltsam, hier haben mir viele Videos ein Lächeln ins Gesicht gezaubert.

8. Im Februar verzichtet Papst Benedikt XVI. freiwillig auf sein Amt. Daraufhin wird der Argentinier Jorge Mario Bergoglio zum 265. Papst gewählt, der sich den Namen Franziskus gibt. Und er bringt wirklich frischen Wind in die Kirche. Papst Franziskus ruft dazu auf den Armen, den Obdachlosen, den Drogenabhängigen, den Flüchtlingen, den eingeborenen Bevölkerungen, den immer mehr vereinsamten und verlassenen alten Menschen mehr Beachtung zu schenken. Er fordert Achtung und Barmherzigkeit für Homosexuelle und Geschiedene, kritisiert Reichtum und Kapitalismus und spricht sich für eine starke Rolle der Frau aus. #PapstderArmen

Mandela (Foto: lasanta.com.ec/Flickr)

9. Trauer um Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki, Musiker Lou Reed, Kabarettisten Dieter Hildebrandt und Südafrikas Nationalheld Nelson Mandela. #RIP

10. Wladimir Putin begnadigt die inhaftierten Mitglieder der Punkband Pussy Riot sowie den Kreml-Kritiker Michail Chodorkowskij. Da beugt sich anscheinend jemand dem Druck und möchte nicht riskieren, dass zu viele wichtige Politiker und Staatsoberhäupter die Olympischen Winterspiele 2014 boykottieren.

 

Und nun Ihr: welche Ereignisse fehlen in der Liste und sind Euch in Erinnerung geblieben?

Flattr this!

Katharina Kokoska

Bloggerin von Frisch-gebloggt.de // iNerd // Bloggerin, Texterin, Web Consultant und Internet-Poweruser // Bücherwurm und leidenschaftliche Hobbyfotografin // Nach-Gran-Canaria-Ausgewanderte

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Martin sagt:

    Für mich als Sportinteressierter und BVB-Mitglied natürlich das erste deutsch-deutsche Finale der Champions League. Zwar prinzipiell nicht Thema deines Blogs, aber definitiv ein wichtiges Ereignis dieses Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.