Jahresrückblick 2011

So kurz vor Silvester ist es Zeit für einen Rückblick auf das Jahr 2011. Was ist passiert? Was hat uns bewegt? Schauen wir uns die letzten zwölf Monate noch einmal an…

JANUAR

  • MTV Germany ist im Jahr 2011 nicht mehr im normalen Fernsehen zu finden, es verlagert sich ins Pay-TV.
  • Der große Filmproduzent und Drehbuchautor Bernd Eichinger bekommt am 24. Januar während des Abendessens einen Herzanfall und stirbt im Alter von 61 Jahren.

FEBRUAR

  • Der Al-Tahrir Platz (Platz der Befreiung) mitten in der ägyptischen Hauptstadt Kairo macht seinem Namen alle Ehre. Hunderttausende Menschen versammelten sich Anfang des Jahres hier, um gegen den ägyptischen Machthaber Husni Mubarak zu demonstrieren. Muhammad Husni Mubarak tritt nach massiven Protesten der Bevölkerung am 11. Februar als Staatspräsident von Ägypten zurück. Die Führung des Landes übernimmt der Militärrat.
  • Der österreichischer Sänger, Schauspieler und Showmaster Peter Alexander stirbt am 12. Februar im Alter von 84 Jahren.
  • Nach 24 Jahren „Wetten, dass…?“ verkündet Thomas Gottschalk am 12. Februar seinen Rücktritt als Moderator der deutschen Unterhaltungssendung. Einer der Gründe für seinen Rücktritt ist der schwere Unfall des Wettkandidaten Samuel Koch, der nach seinem Sturz vor der TV-Kamera im Dezember 2010 gelähmt ist.

MÄRZ

  • Im Februar wird öffentlich, dass Ex-Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg seine Doktorarbeit in weiten Teilen von anderen Personen abgeschrieben hat ohne dies zu kennzeichnen. Zwei Wochen später gibt er seinen Doktortitel zurück. Am 1. März legt er schließlich auch alle politischen Ämter nieder.
  • Ein Erdbeben der Stärke 8,9 erschüttert am 11. März Japan. Eine durch den Tsunami ausgelöste Flutwelle zerstört daraufhin ganze Landstriche und beschädigt zudem das Atomkraftwerk in Fukushima. Es kommt zu einer Kernschmelze und die Welt erlebt die schwerste radioaktive Katastrophe seit Tschernobyl. Durch den Tsunami verlieren fast 15.500 Menschen ihr Leben.

APRIL

  • Am 3. April erklärt Guido Westerwelle seinen Rücktritt von der FDP-Spitze, einen Tag darauf legt er auch sein Amt als Vizekanzler nieder.
  • Am 29. April heiratet Prinz William vor dem Altar der Westminster Abbey in London die bürgerliche Catherine Middleton. Knapp eine Million Besucher sind in die britischen Hauptstadt gekommen, um bei der Hochzeit des Jahres dabei zu sein.

MAI

  • Der Terrorist Osama bin Laden wird am 2. Mai durch US-Spezialtruppen bei einem Feuergefecht in Abbottabad, Pakistan, getötet.
  • Zwischen dem 10.und 14. Mai findet in Düsseldorf der 56. Eurovision Song Contest statt. Den ersten Platz belegen Ell & Nikki aus Aserbaidschan mit dem Lied „Running Scared“. Deutschland belegt mit Lena Meyer-Landrut und dem Lied „Taken by a Stranger“ den 10. Platz.
  • Ein neuer, aggressiver Lebensmittelkeim sorgt in Deutschland für Aufregung. Eine neue Form des Ehec-Erregers breitet sich aus. Dabei erkranken rund 3.800 Menschen und 53 Menschen sterben. Der Auslöser der Ehec-Verbreitung sollen Bockshornklee-Sprossen aus Ägypten gewesen sein.
  • Umstrittener Freispruch von Jörg Kachelmann: das Landgericht Mannheim spricht ihn frei. Der Wetter-Moderator wurde wegen des Verdachts der Vergewaltigung seiner Ex-Freundin im März 2010 festgenommen.


JULI

  • Zunächst kommen bei einer Explosion in der Nähe eines Regierungsgebäudes im Zentrum von Oslo in Norwegen am 22. Juli acht Menschen ums Leben. Zwei Stunden später schießt der Attentäter Anders Behring Breivik dann auf Jugendliche eines Feriencamps auf der Insel Utoya. Es sterben 69 Menschen.
  •  Die britische Sängerin und Songschreiberin Amy Winehouse wird am 23. Juli tot in ihrer Wohnung gefunden. Sie stirbt mit nur 27 Jahren an einer Alkoholvergiftung.

AUGUST

  • Unruhen in England: bei den Ausschreitungen werden Teile von London und weiterer Städte verwüstet. Fünf Menschen kommen ums Leben, mehr als 2500 Geschäfte und 230 Privathäuser werden geplündert. Die Bilanz der rund 14.000 Randalierer: mehr als 5300 Straftaten und ein Schaden von bis zu 582 Millionen Euro.
  • Loriot, einer der größten Komiker Deutschlands, stirbt am 22. August 2011 in Ammerland am Starnberger See im Alter von 87 Jahren an Altersschwäche.

SEPTEMBER

  • Die Protestaktion Occupy Wall Street geht um die Welt. Angeregt von den Aufständen in den arabischen Ländern bilden sich im Lauf des Jahres in verschiedenen Ländern spontane Protestbewegungen gegen die Macht der Banken und gegen soziale Missstände. In Madrid und Tel Aviv kampierten meist junge Demonstranten auf zentralen Plätzen. In Chile gingen die Studenten auf die Straße. In New York und vielen europäischen Städten belagerten die Protestler die Börsen- und Bankenviertel.

OKTOBER

  • Steve Jobs geht von uns… Am 5. Oktober 2011, einen Tag nach der Präsentation des neuen iPhone 4S, stirbt der Gründer der Firma Apple und große Visionär an seiner Krebserkrankung im Alter von 56 Jahren.
  • Am 8. Oktober 2011 veröffentlichte der Chaos Computer Club die extrahierten Binärdateien der Version 3.4.26 eines staatlichen Überwachungsprogramms für 32-Bit-Betriebssystemversionen von Microsoft Windows, der in den Medien als „Staatstrojaner“ bezeichnet wird.
  • Am 20. Oktober erreicht uns die Meldung aus Libyen: „Wir verkünden der Welt, dass Gaddafi durch die Hände der Revolution getötet wurde.“
  • Thailand leidet unter den schwersten Überschwemmungen seit 20 Jahren. Mehr als 600 Menschen verlieren bei der Naturkatastrophe ihr Leben.

NOVEMBER

  • Rechter Terror in Deutschland: die Ermittlungen im Falle des Heilbronner Polizistenmord von 2007 decken wahre Gräuel auf. Der Mord an der Heilbronner Polizistin wird einer Gruppe von Neonazis aus Zwickau zugeordnet, die auch für 9 Morde an türkisch- und griechischstämmigen Kleinunternehmern, zwei Sprengstoffanschläge und mehrere Banküberfälle verantwortlich sind.
  • Nachdem ein Großteil der italienischen Bevölkerung schon seit längerem den Rücktritt von Silvio Berlusconi fordert, gibt der umstrittene Ministerpräsident am 8. November endlich nach und überlässt die Führung Italiens Mario Monti.
  • Am 9. November tritt der griechische Ministerpräsident Giorgos Papandreou nach Abschluss der Koalitionsverhandlungen von Sozialisten und Konservativen von seinem Amt zurück. Der ehemalige Vizepräsident der Europäischen Zentralbank, Loukas Papadimos, wird sein Nachfolger.
  • Am 27. November gibt es eine Volksabstimmung zu Stuttgart 21. Gegenstand der Volksabstimmung war die Gesetzesvorlage der Landesregierung „S21-Kündigungsgesetz“, die die Rücknahme der Landesbeteiligung an der Projektfinanzierung vorsah und die bereits vom Landtag von Baden-Württemberg abgelehnt worden war. Eine Mehrheit von 58,8 Prozent entscheidet sich gegen die Gesetzesvorlage und damit für den Bau von Stuttgart 21.

DEZEMBER

  • Die große deutsche Autorin Christa Wolf stirbt am 1. Dezember. Sie wurde 82 Jahre alt.
  • Johannes „Jopi“ Heesters stirbt am Heiligen Abend im Kreise seiner Familie mit 108 Jahren.

Flattr this!

Katharina Kokoska

Bloggerin von Frisch-gebloggt.de // iNerd // Bloggerin, Texterin, Web Consultant und Internet-Poweruser // Bücherwurm und leidenschaftliche Hobbyfotografin // Nach-Gran-Canaria-Ausgewanderte

3 Antworten

  1. Wolfram sagt:

    Spontan fällt mir auf, das wir immer nur vom Tode berühmter Menschen berichten können. In dem Sinne wünsche ich Dir und allen Lesern Deines Blog ein geundes und erfolgreiches 2012.

    Wolfram

  2. Katharina sagt:

    Hallo Wolfram,

    Ja das stimmt! 😉

    Dieses Jahr sind aber auch wirklich einzigartige Persönlichkeiten verstorben. Am meisten hat mich der Tod von Steve Jobs getroffen (wie sich dieser Verlust wohl auf Apple und neue Produkte auswirken wird?) – aber auch der Tod von Loriot und Peter Alexander haben mich sehr traurig gemacht. 🙁

    Wünsche Dir auch einen guten Rutsch – wir sehen bzw. schreiben uns im Neuen Jahr!

    Alles Liebe,
    Katharina

  3. Pascal Meyer sagt:

    eigenständige sichtweise. nicht der allgemeine kram, wie ich finde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.