Statt Strand & Dünen: Wandern auf Gran Canaria

In der Falkenschlucht

In der Falkenschlucht

Dieses Wochenende stand ein schöner Ausflug in meinem Terminkalender: Wandern auf Gran Canaria. Die meisten Urlauber, die auf die Kanarischen Inseln fliegen, sehen ihr Urlaubsziel als reines Strand- und Sonnenparadies. Das ganze Jahr über angenehme Temperaturen und Sonne, schöne Strände und viele Restaurants, Bars und Kneipen – was will man mehr? Doch die Insel Gran Canaria hat wesentlich mehr zu bieten als Sonne satt und lange Strände!

Vor allem Menschen, die gerne die Natur genießen und begeisterte Wanderer sind, finden auf Gran Canaria wunderschöne Strecken zum erkunden. Wie beispielsweise den „Barranco de los Cernícalos“ – das Tal der Falken. In diesem Tal sind allerdings nicht nur Falken zu entdecken, die über den Bergen kreisen, sondern auch viele Wasserfälle und eine saftig-grüne Natur können im Barranco de Cernícalos bewundert werden. Das Besondere: das Tal kann sich über Wassermangel nicht beklagen, denn es ist eines der Wenigen, die das ganze Jahr über einen Wasserlauf verfügt, der nicht einmal im Hochsommer versiegen will.

Foto-Galerie Barranco de los Cernícalos

 

Beginn des Wanderwegs

Beginn des Wanderwegs

Die Wanderung beginnt in Los Arenales bei Lomo Magullo (Breite: 27°58’44.28″N, Länge: 15°28’33.08″W), der zwischen den beiden Städten Telde und Valsequillo im Osten der Insel liegt. An einem Holzschild, dessen Beschriftung von der Sonne schon längst verblichen ist, beginnt die Wanderung.

Sie führt den Wanderer zunächst durch einen ausgetrockneten Flusslauf und über viele Steine. Nach circa zehn Minuten führt der Weg dann zu dem kleinen Fluss, der sich durch das Tal schlängelt und dem der Wanderer den ganzen Weg durch den Barranco folgt.

Was viele Gäste der Insel nicht erwarten: das Tal ist grün und fruchtbar, wilde Olivenbäume und Weiden schmücken den Weg und der Wasserlauf enthält klares, frisches Wasser, das kraftvoll ins Tal herabfließt.

Informationen zur Wanderung
Länge: circa 6 km (Hin- und Zurück)
Dauer: circa 3 Stunden
Höhenunterschied: 800 Meter
Anspruch: für Anfänger geeignet

Wanderweg Barranco de los Cernícalos (blaue Markierung)

Wanderweg Barranco de los Cernícalos (blaue Markierung)

 

Vor kurzem war die Wanderroute „Barranco de los Cernícalos“ noch ein kleines Abenteuer, denn die Wanderer folgten nur kleinen, breitgetretenen Pfaden und sie mussten an vielen Stellen klettern oder sich durch grünes Dickicht schlagen. Inzwischen ist der Wanderweg aber von der Inselregierung verschönert worden: der Weg ist durch Hölzer und Steine eingerahmt worden, das wilde Dickicht an vielen Stellen abgeschlagen und sogar kleine Brücken aus Holz, die über den Bergbach führen, sind errichtet worden. Entstanden ist ein schöner Wanderweg, der den Wanderer bis tief in die Insel hineinführt und ihn an zahlreichen Wasserfällen vorbeiführt.

Es riecht nach Wald und feuchter Erde und die Flora zeigt unverhohlen ihre Schönheit. Wer hier entlang wandert, erlebt ein anderes Gran Canaria als die meisten Touristen, die sich häufig nur im Süden Gran Canarias aufhalten. Die Kanareninsel ist vielfältiger als viele Besucher ahnen und sie hat eine Schönheit zu bieten, die einem oft den Atem raubt!

 

Flattr this!

Katharina Kokoska

Bloggerin von Frisch-gebloggt.de // iNerd // Bloggerin, Texterin, Web Consultant und Internet-Poweruser // Bücherwurm und leidenschaftliche Hobbyfotografin // Nach-Gran-Canaria-Ausgewanderte

Das könnte Dich auch interessieren...

3 Antworten

  1. Michael Drebs sagt:

    Es gehört ohne Frage zu den anerkannten Theapieformen gegen Depression, Stress und Übergewicht. Das Wandern. Von Vielen schon als „Alteleutesport“ abgetan, erfährt es in Zeiten von Burnout eine Renaissance. Denn auch ein normaler Spaziergang auf einem “ Seniorenweg “ bringt nach 4-5 Stunden gemütlichen Gehens eine Verbrennung von bis zu 1000 Kalorien. Und danach schmeckt das Essen gleich doppelt gut. Schön, wenn dann alte Wege spazierfähig ausgebaut werden. Es tut Gran Canaria gut, nicht nur auf den Strand reduziert zu werden. Zu schnell ist der nämlich weggeschwemmt, wie in den letzten beiden Jahren und schnell blieben dann die Urlauber weg. Weiter so, Inselregierung.

  1. 4. Juli 2012

    […] Video wurde auf Gran Canaria im Tal der Falken, Barranco de los Cernícalos, aufgenommen. […]

  2. 12. Oktober 2012

    […] oder??? Ich könnt mir ja einen Kommentar schreiben, wenn ihr möchtet! Besucht doch auch mal den Barranco der Falken auf Gran […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.