Sandboarding – mit dem Snowboard in den Dünen

sandboarding

Bild: Frisch-gebloggt.de

Wie viele von Euch sicherlich wissen lebe ich seit vielen Jahren auf Gran Canaria. Eine traumhaft schöne Insel, die viel zu bieten hat. Im Süden der Insel befinden sich zum Beispiel die berühmten Dünen von Maspalomas. Mit einer Länge von sechs und einer Breite von ein bis zwei Kilometern sind die wunderschönen Sanddünen eine beeindruckende Sehenswürdigkeit. Doch nicht nur das Sonnenbaden und Wandern sind eine empfehlenswerte Aktivität an diesem besonderen Ort, der stark an eine Wüste erinnert. Ich ziehe es vor mit meinem Snowboard die vom Wind angewehten Ablagerungen aus Sand zu erleben! Sonne im Gesicht, Sand am Körper und den Fahrtwind im Haar! Und dieses Hobby von mir möchte ich Euch heute gerne vorstellen.

Spaß im Sand beim Sandboarding

Das Sandboarden ist vor allem in Wüstengegenden eine beliebte Freizeitaktivität. Aber Dank der großen Dünenlandschaft in Maspalomas lässt es sich auch auf Gran Canaria wunderbar sandboarden. Und alles was hierfür benötigt wird ist ein Snowboard und eine Dose Möbelspray. Das Möbelspray wird auf die Unterseite des Boards gesprüht damit es besser gleitet. Und dann kann es schon losgehen! Oben auf der Düne das Board positionieren, mit den Turnschuhen in die Bindung steigen, festzurren und schon geht es die Düne hinunter. Ein riesen Spaß! Wenn nur der anschließende Aufstieg nicht wäre! Mit dem Board die Düne wieder hinaufzulaufen ist nämlich eine wahre Kraftanstrengung! Doch die lohnt sich für das einzigartige Gefühl auf einem Snowboard die Düne herunterzufahren!

Video: Sandboarden in den Dünen Maspalomas

 

Auch Blogger-Kollege Christoph hat sich schon dieser besonderen Freizeitaktivität gewidmet. Das fand Spiegel Online sogar so spannend, dass auch dort über Christophs Abenteuer berichtet wurde. Hier geht es zum Beitrag.

 

Flattr this!

Katharina Kokoska

Bloggerin von Frisch-gebloggt.de // iNerd // Bloggerin, Texterin, Web Consultant und Internet-Poweruser // Bücherwurm und leidenschaftliche Hobbyfotografin // Nach-Gran-Canaria-Ausgewanderte

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Christoph sagt:

    Hey Katharina,
    vielen Dank fürs Verlinken. 🙂 Ich hoffe, dass es euch gut geht!

Schreibe einen Kommentar zu Katharina Kokoska Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.