Buchtipp: Tad Williams Otherland

Seit zwei Monaten bin ich einer Geschichte verfallen, die mich nicht mehr loslässt: Otherland.

Normalerweise bin ich kein Fan von Fantasy- oder Science-Fiction-Romanen. Und hätte ich die vier Folgeromane des Autors Tad Williams in einer Buchhandlung entdeckt, hätten mich die Cover der Bücher sicherlich abgeschreckt.

Ohne die leidenschaftliche Empfehlung meiner Schwester hätte ich diese Bücher ganz sicher nicht gelesen. Und was wäre mir dann für eine wunderbare Geschichte entgangen!

Autor: Tad Williams
Die Otherland-Tetralogie:

  • Otherland 1 – Stadt der goldenen Schatten
  • Otherland 1 – Stadt der goldenen Schatten
  • Otherland 2 – Fluss aus blauem Feuer
  • Otherland 3 – Berg aus schwarzem Glas
  • Otherland 4 – Meer des silbernen Lichts

ISBN: 978-3608934250

Der Roman spielt in der nahen Zukunft. Das Internet hat sich Mitte des 21. Jahrhunderts stark verändert. Das World Wide Web besteht inzwischen aus virtuellen Welten, die sich mit modernster Technik sehen, fühlen und erleben lassen. Wie lebensecht die verschiedenen Bereiche des Internets sind und wer sie betreten darf, entscheidet die technische Ausrüstung und somit die finanzielle Situation des Internetuser. Eine Gruppe von einflussreichen, wohlhabenden Menschen investieren viel Geld in eine dieser virtuellen Welten: sie erschaffen Otherland, Andersland. Das Projekt unterliegt höchster Geheimhaltung und kaum jemand weiß von dessen Existenz und dem Sinn und Zweck dieser neuen virtuellen Welt. Doch immer mehr Kinder und Jugendliche werden auf mysteriöse Art und Weise krank und fallen in ein Koma. Auf diesem Weg kommt eine Handvoll Internetuser dem Geheimnis auf die Spur und dringt in die Welt von Otherland ein, um Antworten zu finden.

Otherland ist ein echter Geheimtipp! Das Buch ist nicht nur in einer wunderbaren Sprache geschrieben, es ist auch irrsinnig spannend. Ein weiterer Pluspunkt sind die tiefen, sehr plastischen aber auch unterschiedlichen Charaktere. Es ist wirklich ein Lesegenuss, den unterschiedlichen Protagonisten durch ihre Welt und später durch die Simulation Otherland zu folgen. Der besondere Reiz der Otherland-Tetralogie sind aber die einzigartigen, wirklich ausgefallenen Ideen des Autors. Dies ist kein unrealistischer Fantasie- und Science-Fiction-Roman, sondern eine vielseitige Geschichte, die in einer Zukunft spielt, die ich mir absolut vorstellen könnte.

Die Filmrechte an Otherland hat sich inzwischen übrigens Warner Bros. gesichert. Und wer gerne einmal reinlesen möchte, kann das bei einer Leseprobe tun.

Flattr this!

Katharina Kokoska

Bloggerin von Frisch-gebloggt.de // iNerd // Bloggerin, Texterin, Web Consultant und Internet-Poweruser // Bücherwurm und leidenschaftliche Hobbyfotografin // Nach-Gran-Canaria-Ausgewanderte

Das könnte Dich auch interessieren...

6 Antworten

  1. WolfsPAD sagt:

    Hallo,
    eigentlich bin ich ein großer Fan von SF/Fantasy Romanen und immer auf der Suche nach gutem Stoff. Nachdem ich von Vernetzt sehr enttäuscht war, hatte ich mich auch nicht an Otherland heran getraut. Irgendwie klang das nicht nach einer guten und lesbaren Geschichte.
    Also werde ich mir das doch noch zulegen.
    Danke für den Tipp.

    Wolfram

    • Katharina sagt:

      Hi Wolfram – Du wirst es nicht bereuen! Ich bin total begeistert! Bin jetzt kurz vor dem Ende des dritten Bandes und schon ganz traurig, dass nur noch ein Band auf mich wartet. Übrigens gibt es auch ein sehr gut umgesetztes, aufwendiges Hörspiel von Otherland, falls Du Hörspiele magst. Zitat aus Wikipedia.de dazu:

      „Mit insgesamt 24 Stunden Länge ist Otherland die größte Hörspiel-Produktion der Radiogeschichte. […] Das Hörspiel beeindruckt durch die Vielzahl an Stimmen und Effekten. Über 250 Schauspieler haben den Charakteren ihre Stimme geliehen. Für die verschiedenen Erzählstränge werden unterschiedliche Sprecher für die Rolle des Erzählers eingesetzt.“

  2. Volker sagt:

    Ich habe die vier Teile einfach verschlungen, so sehr war ich fasziniert von der Geschichte.
    Jeder Band für sich ist stimmig, doch am Ende dreht Williams nochmal richtig auf und liefert ein beeindruckendes Gesamtwerk ab.

  3. Hihi, schön, Otherland hier zu entdecken! 🙂 Ich dachte immer, die Reihe sei ein Geheimtipp, ich selbst bin nur durch Zufall über eins der Bücher gestolpert. Bisher hab ich die anderen auch noch nicht gelesen, mein Schwager hatte nur das eine. Aber nach der brennenden Empfehlung muss ich die anderen wohl noch bestellen! 😉

Schreibe einen Kommentar zu Volker Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.