Neues Lieblingsgadget: Bluetooth-Kopfhörer für Sportler

IMG_0147

Heute möchte ich Euch mal wieder ein cooles Gadget vorstellen: die FlyONE Kopfhörer von DEEWEAR. Meine neuste Errungenschaft sind die FlyONE Bluetooth-Kopfhörer, die nicht nur schick aussehen, sondern auch so fest im Ohr sitzen, dass sie selbst beim Hüpfen und Abtanzen nicht herausfallen. Das macht sie ideal für sportliche Aktivitäten oder auch für die Hausarbeit. Endlich bin ich das nervige Kabel los, das ich immer zwischen Kopfhörern und Smartphone baumeln hatte und an dem ich stets hängengeblieben bin!

Meine größte Sorge bei Bluetooth-Kopfhörern war immer, dass die Aktivierung von Bluetooth den Akku meines Handys zu schnell aussaugt. Eine Sorge, die unbegründet war, denn im Test zeigte sich, dass der Akku meines iPhones keineswegs so schnell leer ging wie ich befürchtete. Das liegt wohl an der stromsparenden Bluetooth-Version 4.0.

IMG_0146

Auch hatte ich starke Zweifel ob Bluetooth-Kopfhörer einen guten Sound haben. Ich fragte mich, ob die Datenübertragungsraten via Bluetooth ausreichen würden, um auch Musik in hoher Qualität zu hören. DEEWEAR setzt hier auf den APTX Codec. Und diese Technologie ermöglicht es, dass ein Audiosignal zwar für die kabellose Übertragung komprimiert wird, das Audiosignal nach der Dekomprimierung aber kaum Verlust gegenüber dem Originaltrack aufweist. Und tatsächlich: die Kopfhörer haben einen fantastischen Sound, der mich sofort überzeugt hat!

Und meine tollen neuen Kopfhörer haben sogar noch mehr zu bieten! Sie haben auch ein integriertes Mikrofon und eine Lautstärke-Regelung. Ich kann also Telefonate annehmen, wenn diese mit meinem Smartphone gekoppelt sind. Und das i-Tüpfelchen: Sie besitzen zudem Geräusch-Unterdrückung! So kann ich meine Musik, mein Hörbuch oder einen Podcast trotz Lärm in der Umgebung entspannt genießen.

Da ich ja so ungerne Gebrauchsanleitungen lese, hat es bei mir allerdings einen kurzen Moment gebraucht bis ich erkannt habe, wo ich die Micro-USB-Buchse zum Aufladen finde. Ich fand sie dann am hinteren Teil des rechtes Kopfhörers. Mit dem Fingernagel ließ sich der Deckel ohne Probleme öffnen.

Alle meine Vorurteile gegen Bluetooth-Kopfhörer waren also tatsächlich unbegründet. Und nun hüpfe ich glücklich mit meinen neuen FlyONE Kopfhörern bei der Hausarbeit durch die Zimmer und nutze sie auch bei diversen sportlichen Aktivitäten. Eine klare Empfehlung von mir für diese Kopfhörer. Ich hätte mich echt schon früher mit Bluetooth-Kopfhörern auseinandersetzen sollen, denn heute will ich sie nicht mehr missen.

Flattr this!

Katharina Kokoska

Bloggerin von Frisch-gebloggt.de // iNerd // Bloggerin, Texterin, Web Consultant und Internet-Poweruser // Bücherwurm und leidenschaftliche Hobbyfotografin // Nach-Gran-Canaria-Ausgewanderte

Das könnte Dich auch interessieren...

5 Antworten

  1. Wolfram sagt:

    Hallo Katharina,
    schön das Du mal wieder Blogst, lange nichts von Dir gelesen.
    Danke für den Tipp – sind gleich mal auf meiner Wunschliste gelandet. Spätestens die Geräuschunterdrückung fand ich dann richtig spannend. Mal sehen ob die mit meinem alten iPhone 4s auch so gut zusammen arbeiten. Wie lange halten eigentlich die Akkus?

    Gruß
    Wolfram

  2. Verena sagt:

    Hi Katha!
    Was kosten denn die atemberaubenden Kopfhörer? Ich überlege nun auch schon seit längerem mir solche zuzulegen und schwanke noch bei der Marke/dem Modell..
    Liebe Grüße Verena

  3. Ina sagt:

    Ich nutze Sennheiser OMX 185. Das sind Kopfhörer mit Ohrbügeln. Der Klang ist gut (Ich bin kein Klangfetischist!).
    Die Bügel sind flexibel formbar und auch angenehm klein. (Große Bügel drücken im Winter unter der Mütze. Da kann man dann aber wieder die Earpods nehmen.)

Schreibe einen Kommentar zu Wolfram Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.