iOS7 für iPhones & Co – das ist neu

Gestern war es endlich so weit! Das Betriebssystem von iPhone, iPod touch und iPad bekam ein neues Update: iOS7. Dieses wurde gestern abend zum Download bereitgestellt für das iPhone 4, 4S und 5, sowie für das iPad ab der zweiten Generation, das iPad mini und den iPod touch der fünften Generation. Durch die große Nachfrage nach dem kostenlosen Update dauerte es eine Weile bis sich iOS7 endlich herunterladen und installieren ließ, aber am späten Abend war es dann so weit: mein iPhone und mein iPad erstrahlten im neuen Glanz.

iOS7

Die Neuheiten unter iOS7

Was ist neu, was ist anders? Und wie bediene ich die neuen Features?

Neues Design

Die neue Optik fällt gleich ins Auge. Das Design ist feiner und wirkt edler, die App-Symbole wurden neu designt und auch neue Effekte beim Bedienen des iPhones oder iPads fallen auf. Mir gefällt es gut, wenn es auch noch etwas ungewohnt ist.

Kontrollzentrum

Neu ist auch das Kontrollzentrum, die Zentrale für Einstellungen und Schnellzugriffe. Diese erreicht Ihr mit einem Fingerwisch vom unteren Rand des iPhones, iPad oder iPods bis zur Bildschirmmitte. Dort habt Ihr einen Schnellzugriff auf die wichtigsten Systemeinstellungen und auf ein paar Standard-Apps wie die Kamera. Auch die Musiksteuerung ist über das Control Center möglich.

Kontrollzentrum & AirDrop

Benachrichtigungszentrum

Mit einem Fingerwisch vom oberen Bildschirmrand hinab in die Mitte des Displays, erhaltet Ihr einen Tagesüberblick und könnt verpasste Mitteilungen lesen. Der Zugriff auf das Benachrichtigungszentrums ist auch aus dem Sperrbildschirm möglich.

Multitasking

Endlich bietet Apple echtes Multitasking. Mit einem Doppelklick auf den Home-Button öffnet sich – wie auch zuvor – die Multitasking-Funktion. Dort werden Screenshots der letzten benutzten Apps live angezeigt. Möchtet Ihr in iOS7 Apps schließen, braucht Ihr nur die Screenshots mit einem Fingerwisch nach oben schieben.

AirDrop

Ihr möchtet ein Foto oder eine digitale Visitenkarte dem Freund, der gerade neben Euch sitzt, schnell von Eurem iPhone auf sein iPad schicken? Kein Problem! Mit AirDrop ist das Teilen von Dateien zwischen iOS-Geräten nun ganz leicht möglich.

Siri

Siri, die Spracherkennungssoftware, hat eine neue Stimme bekommen und spricht auf Wunsch nun auch mit einer männlichen Stimme. In Siri wurde zudem Bing, Twitter und Wikipedia integriert, was Siri auf jeden Fall schlauer macht.

Musik-App zeigt wieder Lyrics an

Vor langer Zeit wurde bei einem iOS-Update die Songtexte-Funktion aus der Musik-App gestrichen. Plötzlich ließen sich beim Abspielen von Liedern keine Musiktexte mehr anzeigen, was viele User verärgerte. Nun endlich ist diese Funktion wieder zurück!

Was ist sonst noch neu?

  • App-Ordner dürfen nun beliebig groß sein.
  • Alle Apps können automatisch aktualisiert werden und App-Updates müssen nicht mehr zwangsweise manuell installiert werden
  • Die Fotos-App begeistert mit orts- und zeitbasierten Kollektionen und einem schicken Jahres-Überblick
  • In der Kamera-App wuden Farbeffekte und ein quadratisches Format für Fotos integriert
  • Mail-App: endlich lassen sich alle Mails auf einmal als gelesen markieren

Flattr this!

Katharina Kokoska

Bloggerin von Frisch-gebloggt.de // iNerd // Bloggerin, Texterin, Web Consultant und Internet-Poweruser // Bücherwurm und leidenschaftliche Hobbyfotografin // Nach-Gran-Canaria-Ausgewanderte

2 Antworten

  1. iOS 7 hat mich persönlich ziemlich enttäuscht. Abgesehen vom Design, habe ich seit dem Update ständig Probleme. Erst sind die Nummern weg, dann mach ich ein Backup und dann ist die Musik weg und danach geht mein Handy bei einer Akkuanzeige von 28% aus. Naja hoffen wir auf das nächste Update 😉

    • Das tut mir leid zu hören! Ich selbst habe weder auf dem iPhone noch auf dem iPad Probleme mit iOS7, alles läuft reibungslos. Und ich bin wirklich super zufrieden.

      Hast Du denn nicht VOR dem Update synchronisiert und ein Backup gemacht? Dann kannst Du bei Problemen das iPhone über iTunes wiederherstellen und danach das Backup wieder aufspielen. Probiere das doch mal aus. Manchmal gibt es Probleme, wenn man über das iPhone das iOS aktualisiert und nicht über den Computer und iTunes.

Schreibe einen Kommentar zu Katharina Kokoska Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.