Gemeinsam mit zwei Bluetooth-Kopfhörern Musik hören

jamfusion01

Wie Ihr wisst, war ich erst vor kurzem auf der Internet-Konferenz re:publica in Berlin. Ich hatte einen wirklich langen Anreiseweg und bereitete deshalb mein iPad vor, damit mein Mann und ich uns auf dem Weg nicht langweilen würden. Neben E-Books und Reiseführer-Apps für Berlin zog ich mir auch einen Film auf mein Tablet, den mein Mann und ich gerne zusammen auf unserem Flug ansehen wollten. Allerdings wollten wir den Film gemeinsam auf einem einzigen iPad schauen – mit jeweils eigenen Kopfhörern auf dem Kopf. Aus diesem Grund hatten wir uns einen Doppel-Audio-Adapter (3,5mm Klinkenstecker) gekauft, damit wir beide unsere Kopfhörer mit meinem iPad verbinden können. Leider funktionierte das nicht so, wie wir es uns gewünscht hatten: die Audio-Qualität war miserabel und immer wieder knisterte und knackte es im Kopfhörer. Eine andere Lösung musste her!

Zwei Kopfhörer, ein Tablet

Und dann entdeckte ich etwas ganz Tolles, das ich Euch gerne vorstellen möchte: Bluetooth-Kopfhörer, die sich koppeln lassen und es somit ermöglichen an ein und dem selben Gerät gemeinsam Musik zu hören oder Filme zu schauen. Genau das, was ich suchte!

Bluetooth-Logo
Bluetooth
(englisch [ˈbluːtuːθ]) ist ein Industriestandard gemäß IEEE 802.15.1 für die Datenübertragung zwischen Geräten über kurze Distanz per Funktechnik (WPAN)

Ich war wirklich aufgeregt als das Paket mit den Kopfhörern endlich in unserer Reiseunterkunft ankam und ich es auspacken und ausprobieren konnte. Coole Gadgets begeistern mich ganz einfach! Meine beiden neuen, roten HMDX JAM Fusion Bluetooth-Kopfhörer sehen super modern aus und sitzen viel bequemer auf den Ohren als es zunächst den Anschein hatte. Optisch ein echter Hingucker. Doch sie sollen natürlich auch halten was sie versprechen und so habe ich sie gleich per USB aufgeladen, um sie testen zu können.

HMDX JAM Fusion Kopfhörer im Test

Zunächst einmal musste ich in die Bedienungseinleitung schauen, um zu wissen, wie ich die beiden Kopfhörer koppeln kann, damit sie beide mit meinem iPad verbunden sind und beide gleichzeitig die Musik abspielen, die auf meinem Tablet lief. Dazu habe ich zunächst einen der beiden Kopfhörer ganz normal per Bluetooth mit meinem iPad verbunden. Sobald mein iPad den Kopfhörer erkannte, stellte ich am Kopfhörer um auf „jam2“ und schaltete auch den zweiten Kopfhörer an, den ich zuvor auch auf den Modus „Jam2“ gestellt hatte. Und tatsächlich – auf beiden Kopfhörern erklang die Musik, die ich mit meinem iPad abspielte. Der Sound ist wirklich einwandfrei, kein Rauschen und kein Knacken. Genau so hatte ich mir das vorgestellt!

Meine neuen Bluetooth-Kopfhörer können noch mehr!

  • Freisprecheinrichtung: integriertes Mikrofon für Telefongespräche oder Skype
  • Lassen sich mit Smartphones, Tablets und den meisten Notebooks verbinden
  • Funktionieren drahtlos auf bis zu zehn Meter Entfernung
  • Wiederaufladbarer Lithium-Ionen-Akku (per USB)
  • Akku hält bis zu sechs Stunden
  • Lassen sich falten – passen so in jede Tasche

jamfusion02

Fazit

Die perfekten Bluetooth-Kopfhörer – ich bin wirklich begeistert! Für unterwegs schön klein und praktisch, sehen cool aus und ich kann zwei JAM Fusion Kopfhörer mit einem Smartphone oder Tablet verbinden und zu zweit Musik oder Filme genießen. Aber auch zu Hause kommen die Bluetooth-Kopfhörer bei mir inzwischen häufig zum Einsatz. Beim Kochen oder Putzen kann ich nun problemlos meine Hörbücher hören ohne jemanden zu stören oder mich in einem Kopfhörer-Kabel zu verfangen.

Einziger Nachteil: Bluetooth saugt den Akku von iPhone, iPad & Co. recht schnell leer. Dafür können die Kopfhörer nichts, aber man muss wirklich darauf achten, Bluetooth gleich wieder am Smartphone oder Tablet auszustellen, wenn man die Kopfhörer nicht mehr benutzt, damit der Akku des Geräts ein wenig länger hält und nicht gleich wieder an die Steckdose muss.

Flattr this!

Katharina Kokoska

Bloggerin von Frisch-gebloggt.de // iNerd // Bloggerin, Texterin, Web Consultant und Internet-Poweruser // Bücherwurm und leidenschaftliche Hobbyfotografin // Nach-Gran-Canaria-Ausgewanderte

Anzeige:

 

Das könnte dich auch interessieren...

7 Antworten

  1. Toller Artikel, der genau das Problem beschreibt und behebt, dass ich auch schon hatte. Deshalb danke für den guten Tipp.

  2. Timo sagt:

    funktioniert das auch zu dritt? Also drei Kopfhörer an einem Tablet?

    • Hi Timo! Ich habe nur zwei Kopfhörer, kann es also leider nicht testen. So weit ich weiß können aber nur zwei Jam FUSION Kopfhörer mit einem Bluetooth-fähigen Gerät (Tablet/Smartphone) verbunden werden.

  3. Markus sagt:

    Für das Flugzeug sind Bluetooth-Geräte wie auch BT-Kopfhörer nicht zu empfehlen, da von ALLEN Airlines streng verboten.
    Selbst wenn auf neueren Flugzeugen während des Fluges WLAN verfügbar ist müssen Smartphones, etc. trotzdem in den Flugmodus gebracht werden, lediglich WLAN zu aktivieren ist dann erlaubt aber nicht Bluetooth. Wer es trotzdem macht riskiert Einiges.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.