Wer sieht meine Beiträge auf Facebook?

Faces (hyam/Flickr)

Im Gespräch mit Freunden und Bekannten kam ich in letzter Zeit häufiger auf das Thema Facebook und wie wichtig es ist aufzupassen, welche Texte, Fotos und Videos man selbst postet. Schließlich sind nicht alle Beiträge für die Augen aller bestimmt.

Sehr oft hörte ich den Satz: „Unglaublich, was Leute so alles posten! Ich will nicht, dass jeder meine privaten Fotos sieht!“. Wenn ich daraufhin dann antworte, dass es doch recht einfach ist auf Facebook zu bestimmen, wer welche Beiträge sehen kann und wer nicht, machten viele meiner Freunde und Bekannte große Augen. Deshalb möchte ich in diesem heutigen Blog-Beitrag gerne darauf eingehen, wie ich meine Freunde auf Facebook in verschiedene Gruppen aufteile und wie ich festlege wer welche Beiträge auf Facebook von mir sehen kann und wer nicht

Freunde, Bekannte und die Öffentlichkeit

Zunächst einmal habe ich alle meine Facebook-Freunde in verschiedene Gruppen aufgeteilt: enge Freunde und Bekannte. Enge Freunde sind bei mir all jene Personen, die auch sehr private Fotos und Postings von mir lesen dürfen. Die restlichen Personen sind bei mir als Bekannte deklariert.

Um diese Sortierung vorzunehmen, loggt Euch bei Facebook ein und geht auf Euer eigenes Profil. Klickt nun auf „Freunde“ und lasst Euch die Liste Eurer Facebook-Freunde anzeigen. Neben jeden Namen seht Ihr einen Knopf. Klickt Ihr auf den Knopf, öffnet sich ein Menü, indem ihr festlegen könnt, welche Art von Freund diese Person für Euch ist. Wählt hier aus, ob es sich um einen „engen Freund“ oder einen „Bekannten“ handelt. Geht die ganze Freundesliste durch und ordnet jeder Person ihren Status zu. Ihr könnt Facebook-Freunde auch zur eingeschränkten Liste hinzufügen, diese können dann nur Deine öffentlichen Inhalte sehen bzw. Beiträge, in denen Du diese Personen markiert hast.

Denkt daran, diese Prozedur bei neuhinzugefügten Personen zu wiederholen!

Einen Beitrag verfassen

 

Facebook Privatsphäre

Schreibe ich auf Facebook nun einen Beitrag oder lade ein Foto oder Video hoch, kann ich auswählen, wer dieses Posting sehen kann. Links neben dem Knopf zum Veröffentlichen, der „Posten“ heißt, ist ein weiteres Feld für die Einstellungen der Privatsphäre. Klicke ich darauf, kann ich auswählen, wer meinen Beitrag sehen kann:

  • Öffentlich (sichtbar für alle Leute aus dem Internet)
  • Freunde (sichtbar für alle meine Facebook-Kontakte und deren Facebook-Freunde – außer eingeschränkte Liste)
  • Freunde ohne Bekannte (sichtbar nur für meine Facebook-Freunde – außer eingeschränkte Liste)
  • Nur ich (sichtbar für niemanden außer mir selbst)
  • Enge Freunde (sichtbar nur für meine als „Enge Freunde“ deklarierten Facebook-Freunde)

Medienkompetenz

Dieses Beispiel zeigt sehr deutlich, wie wichtig Medienkompetenz ist. Wer darauf achtet, was er auf Facebook veröffentlicht und Beiträge bewusst bestimmten Personen sichtbar oder unsichtbar macht, braucht sich vor bösen Überraschungen nicht zu fürchten. Man muss nur wissen wie!

Flattr this!

Katharina Kokoska

Bloggerin von Frisch-gebloggt.de // iNerd // Bloggerin, Texterin, Web Consultant und Internet-Poweruser // Bücherwurm und leidenschaftliche Hobbyfotografin // Nach-Gran-Canaria-Ausgewanderte

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Olli sagt:

    Ist denn das, was ich in einer offenen Gruppe poste, per se öffentlich und ALLE meine Facebook Bekannten auch die Eingeschränkten, werden darüber unterrichtet?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.