Geocaching – moderne Schnitzeljagd mit GPS

Ich habe ein neues Hobby: Geocaching. Dabei handelt es sich um eine Art Schnitzeljagd, die mit Hilfe von GPS durchgeführt wird.

Das Prinzip ist einfach. Verschiedene Personen verstecken Kästchen (in der Regel Tupperdosen) und veröffentlichen die Koordinaten des Verstecks im Internet. Nun können die Schatzsucher die Koordinaten in Ihr Handy oder einen GPS-Empfänger eingeben und sich zum Fundort leiten lassen. Dort angekommen wird nun nach dem Schatz gesucht. Hat man den sogenannten Cache gefunden, können sich die Finder in dem darin befindlichen Logbuch eintragen und den darin enthaltenen Schatz entnehmen, natürlich nicht ohne ihn durch einen gleich- oder höherwertigen Gegenstand zu ersetzen. Wieder zu Hause angekommen loggen sich die Schatzjäger dann auf der Geocaching-Webseite ein, bestätigen dort ihren Fund und können zudem noch einen Kommentar zu der Schatzsuche hinterlassen und/oder ein Foto hochladen.

Geocaching ist in den letzten zehn Jahren für viele Menschen rund um den Globus zu einer beliebten Freizeitbeschäftigung geworden. Überall auf der Welt, in Städten, Wäldern, Parks, Ruinen, an Leuchttürmen oder Stränden, sind Caches versteckt, deren Koordinaten auf den entsprechenden Internetseiten veröffentlicht sind und nur darauf warten gefunden zu werden.

Eine der bekanntesten Geocaching-Webseiten ist geocaching.com. Die Mitgliedschaft ist kostenlos und die Schatzjäger haben eine beeindruckende Anzahl von Schätzen dort hinterlegt. Schaut doch einmal auf die Schatzkarte und findet heraus, wie viele Geocaches in Eurer Nähe versteckt sind. Ihr werdet über die große Anzahl sicher erstaunt sein.

Was gefällt mir so gut am Geocaching? Ob klein, groß, jung oder alt – jeder kann zum Schatzjäger werden. Man muss sich nur auf der entsprechenden Webseite anmelden und auf seinem Handy die passende Geocaching-App herunterladen – und schon kann es losgehen. Die Suche nach den Schätzen führt die Geocacher zu wunderschönen Orten in der Natur und macht unglaublich Spaß. Und wer nicht immer nur suchen will, kann auch einfach mal einen Schatz verstecken. Solltet Ihr mal nach Gran Canaria fliegen, könnt Ihr gerne mal nach unserem Schatz suchen, den ich mit meiner Schatzsucher-Freundin Gina versteckt habe. Er ist in Playa del Hombre versteckt… Ob Ihr ihn finden werdet?

Flattr this!

Katharina Kokoska

Bloggerin von Frisch-gebloggt.de // iNerd // Bloggerin, Texterin, Web Consultant und Internet-Poweruser // Bücherwurm und leidenschaftliche Hobbyfotografin // Nach-Gran-Canaria-Ausgewanderte

Das könnte Dich auch interessieren...

5 Antworten

  1. Schöne Idee, vielleicht werde ich das mit meinen Kindern mal testen. Sollte ich es doch mal nach Gran Canaria kommen, werde ich auf jeden Fall nach Deinem Schatz suchen.

    Gruß
    Wolfram

  2. Herz sagt:

    Cool!
    Freue mich drauf, wenn wir auf Tour gehen!!!!!
    LG Stefan

  3. Das mit dem Geocaching ist wirklich toll. Macht auch sehr viel Spaß.

    Gruß Gina.

  1. 22. Dezember 2016

    […] Zusammen mit meiner Frau bin ich auch sogenannter Schatzsucher! Ganz kurz erklärt was „Geocaching“ ist: Mitspieler verstecken an verschiedensten Orten auf der ganzen Welt kleine Boxen mit […]

Schreibe einen Kommentar zu Herz Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.