Die Qual der vielen Passwörter – eine Lösung muss her!

 

User name and password

Bild: husin.sani / Flickr

So viele tolle Webdienste es im Internet auch gibt – so nervig ist es auch sich für jeden Dienst ein langes und sicheres Passwort ausdenken und merken zu müssen. Auch wenn der Computer sich Passwörter für uns merken kann und uns so scheinbar die Qual abnimmt, ist dies ein Trugschluss, denn wir müssen unsere Passwörter doch trotzdem immer mal wieder parat haben. Sobald wir uns zum Beispiel bei einem Webdienst per neuem Tablet oder Smartphone anmelden wollen, stehen wir vor dem Problem: wie war nochmal mein Passwort? Und da kann uns dann auch unser Computer nicht helfen, denn auch wenn er unsere Passwörter kennt, will er sie uns nicht so einfach zeigen.

Am einfachsten wäre es natürlich alle Passwörter auf einen großen Zettel zu schreiben und diesen in die Schreibtischschublade zu packen. Doch das ist gefährlich! Stellt Euch vor ein Einbrecher dringt bei Euch ein! Dieser hätte mit einem solchen Zettel Zugang zu sämtlichen Accounts von Euch! Zudem würde der Zettel wenig nützen, wenn Ihr ein Passwort braucht und nicht zu Hause seid. Es muss also eine andere Lösung her!

 

Passwort-Manager-App

1passwordDie sicherste und einfachste Lösung ist eine Passwort-Manager-App. Ist diese auf dem Smartphone und/oder Tablet installiert haben wir immer Zugriff auf unsere Passwörter. Um den Passwort-Manager zu öffnen, muss ich mir nur noch ein einziges Passwort merken, die restlichen Passwörter sind sicher verwahrt.

Ich nutze zum Beispiel die kostenlose App “1Password“. Hier lassen sich bequem alle Passwörter von Webdiensten und Kreditkarten speichern und werden mittels authentifizierter AES 256-Bit-Verschlüsselung gut gesichert.

Besonders gut an dieser App gefällt mir die Übersicht meiner Accounts, die alphabetisch sortiert und mit bunten Icons versehen sind. So muss ich nicht lange nach einem Passwort suchen, wenn ich es brauche.

Ein weiterer Pluspunkt des Passwort-Managers ist die Möglichkeit sich sichere Passwörter generieren zu lassen. So muss ich nicht jedes Mal meinen Kopf rauchen lassen, um mir ein langes und sicheres Passwort auszudenken, wenn ich mich irgendwo im Internet neu anmelde.

Was für mich auch sehr wichtig ist: die App synchronisiert auf sichere Weise mit meinen anderen iOS-Geräten. Trage ich zum Beispiel ein Passwort auf meinem iPhone in die App ein, so wird dieses auch in meiner “1Password”-App auf dem iPad angezeigt. Wirklich praktisch!

Wer also nach einer Lösung sucht alle seine Passwörter sicher zu verwahren und zu verwalten, dem kann ich die Passwort-Manager-App “1Password” wirklich empfehlen!

 

1password App1Passwort

Plattformen: Windows, OS X, iOS und Android
Entwickler: AgileBits Inc.
Preis: Apps kostenlos
 
 
 
 

Flattr this!

Katharina Kokoska

Bloggerin von Frisch-gebloggt.de // iNerd // Bloggerin, Texterin, Web Consultant und Internet-Poweruser // Bücherwurm und leidenschaftliche Hobbyfotografin // Nach-Gran-Canaria-Ausgewanderte

Anzeige:

 

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. uru g uru sagt:

    Für Passwörter gibt es ein wunderbares, kostenloses und System unabhängiges Tool welches auch auf einem Smartphone funktioniert.
    Es nett sich LastPass.
    Ich kann es Jedem nur empfehlen.
    Liebe Grüße aus Uruguay

    Peter

  2. Kilian sagt:

    1Password hab ich auch eine Weile genutzt, aber Windows in Verbindung mit Android und Chrome kann ich nur Dashlane empfehlen. Kostet zwar jährlich ein bisschen, aber dafür bisher der einzige, der mir wirklich zuverlässig Arbeit abnimmt. Da war 1Password nicht so toll…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.