10 Gründe, warum ich das Internet nicht missen möchte

Es gibt diese Momente. Da schaue ich auf mein Tablet oder Smartphone und stelle mit Entsetzen fest, dass ich kein Internet habe.

Was ist, wenn ich jetzt etwas googlen möchte? Oder mir jemand eine wichtige Mail schreibt?

Und geht jetzt ein neuer Kommentar auf meinem Blog ein, kann ich ihn nicht freischalten, ja, erfahre nicht einmal, dass er geschrieben wurde!

Ohne Internet fühle ich mich abgeschnitten. Weiß nicht, was in der Welt passiert. Bin getrennt von meinen sozialen Netzwerken, die mich dank netter Statusmeldungen und vielen Fotos mehr am Leben meiner Freunde teilhaben lassen als es zuvor der Fall war. Kaum zu glauben, dass es Zeiten gab als wir alle ohne Handys und mobilem Web unsere Tage verbrachten.

Blogger Richard Gutjahr wagt diesen Sommer das Experiment „Urlaub auf dem Bauernhof unplugged„. Zurück zur Natur ohne Laptop, Tablet, Smartphone oder Internet. Der Familie zeigen, dass die Milch nicht aus dem Supermarkt kommt, sondern gemolken werden muss.

Zwei Wochen ohne Internet und Technik – das würde mir definitiv schwer fallen.

Bin ich etwa internetsüchtig? Nein. Aber auf jeden Fall bin ich sehr verwöhnt von den grandiosen Möglichkeiten, die das Internet mir bietet. Und die möchte ich auf Dauer nicht missen.

10 Gründe, warum ich das Internet nicht missen möchte

  • Brandaktuelle Informationen rund um die Uhr. Zugeschnitten auf meine Interessen. Aus Quellen, die ich ausgewählt habe.
  • Zugang zu einem gigantisch großen Wissenspool. In keinem Buch der Welt finden sich so viele Antworten, wie im Netz.
  • Kommunikation ohne Grenzen. E-Mails, VoIP-Telefonie, Videokonferenzen, Chatnachrichten, Tweets, Statusmeldungen, Kommentare – es gibt so viele Wege sich mitzuteilen.
  • Netzwerken war noch nie so einfach! Ob ich Geschäftspartner, Kunden, Mitarbeiter, Gleichgesinnte oder alte Schulfreunde suche, im Netz werde ich in der Regel fündig.
  • Öffentlichkeit erreichen. Wie traurig wäre es nicht mehr bloggen zu können! Wo hätte ich sonst die Möglichkeit so authentisch, ehrlich und frei zu publizieren und damit noch so viele Menschen zu erreichen?
  • Sich Künstlerisch entfalten. Zum Beispiel E-Books schreiben, selbstgedrehte Filme ins Netz stellen, selbstkomponierte Musikstücke oder eigene Bilder präsentieren. Das Web bietet Künstlern eine gigantische Plattform für ihre Kunst und Kreativität.
  • Engagement. Dank Online-Petitionen, Diskussionsforen, Blogs, Spendenformularen und Online-Kampagnen lassen sich viele politische oder soziale Ziele schneller und einfacher erreichen als in der analogen Welt.
  • Unterhaltung. Verpasste Fernsehsendungen im Netz anschauen, Online-Spiele spielen oder über lustige Bilder und Witze auf Facebook lachen. Gefällt mir!
  • Online Shopping. Rund um die Uhr durch Webshops stöbern, Preise leicht und einfach vergleichen und sich mit Hilfe von Kundenrezensionen über Produkte informieren – das macht Spaß und spart Geld.
  • Ortsungebunden Arbeiten – ich brauche nur einen Computer, mein Smartphone und Zugang zum Internet, um arbeiten zu können. Dank des Internets steht mir die Welt offen!

Ein paar Tage ohne Gadgets und Internet können erholend sein. Bin ich in den Bergen beim Wandern oder gönne mir ein paar Wellness-Tage, dann genieße ich die Ruhe und das Abgetrenntsein vom Netz. Doch auf Dauer möchte ich auf das WWW und seine Möglichkeiten nicht verzichten. Das Internet gehört zu meinem Alltag und ist daraus auch nicht mehr wegzudenken.

Flattr this!

Katharina Kokoska

Bloggerin von Frisch-gebloggt.de // iNerd // Bloggerin, Texterin, Web Consultant und Internet-Poweruser // Bücherwurm und leidenschaftliche Hobbyfotografin // Nach-Gran-Canaria-Ausgewanderte

Das könnte Dich auch interessieren...

6 Antworten

  1. Tom sagt:

    Sehr schöner Artikel! Meine volle Zustimmung 🙂

    LG Tom

  2. Celsy sagt:

    Danke für diesen tollen, erfrischenden Blog-Eintrag! 🙂
    Mir geht es so wie dir: Ein paar Tage ohne Handy und www sind mal ganz erholsam, aber auf Dauer möchte ich nichts davon mehr missen! 😉

  3. Helen sagt:

    Besser könnte man nicht über die Bedeutung vom Netz schreiben. Es ist wirklich ein riesiger Ozean der Möglichkeiten. Danke für den Artikel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.