Malbuch-App für Erwachsene

Malbuch-App

Die meisten von uns haben einen stressigen Alltag. Viele wollen am Abend abschalten, zur Ruhe kommen und den Kopf freibekommen. Eine tolle und kreative Idee dies zu erreichen sind Malbücher für Erwachsene. Beim Ausmalen schöner Bilder gelingt es vielen Erwachsen ganz leicht sich zu entspannen. Doch es müssen nicht Malbücher aus Papier sein, um ein entspannten Ausmalen zu genießen. Inzwischen gibt es auch jede Menge Apps, die Malspaß für Erwachsene bieten.

Die besten Malbuch-Apps für Erwachsene

Während des Telefonierens oder abends auf der Couch: Mir macht es wirklich Spaß auf meinem iPad Bilder auszumalen. Und dazu brauche ich noch nicht einmal einen Eingabestift! Ich besitze zwar einen und habe ihn auch ausprobiert, aber ich male dennoch lieber mit meinen Fingern. Ich will ja schließlich keinen Malwettbewerb gewinnen, sondern mich entspannen.

IMG_0203Ich habe bestimmt fünfzehn verschiedene Ausmal-Apps auf meinem iPad installiert, um herauszufinden, welche die beste App für mich ist. Schlussendlich bin ich bei zwei Apps hängengeblieben, die mich überzeugt haben. Allerdings nutze ich bei beiden nur die Gratis-Angebote. Die meisten Malbuch-Apps haben ein optionales Abo für Premium-Funktionen. Die finde ich aber völlig überteuert. Zudem reichen mir die kostenlosen Malvorlagen und Farbpaletten vollkommen aus. Meine Lieblings-Malbuch-Apps sind Pigment und Recolor. Beide nutze ich ohne ein Abo abgeschlossen zu haben. Beide bieten viele kostenlose Malvorlagen und Farbpaletten, sowie die Möglichkeit die ausgemalten Bilder abzuspeichern und auf Facebook & Co. zu teilen.

Pigment

Das Angebot an kostenloses und hochwertigen Malvorlagen ist für den Anfang ausreichend. Auch die angebotenen Farbpaletten sind schön und für entspannten Ausmalen bestens geeignet. Hier gefällt mir besonders gut, dass man beim Ausmalen mehrerer Flächen nicht alle einzelne antippen muss, sondern sie durch das Darüberziehen des Fingers schnell und einfach ausmalen kann. Auch gefällt mir die Pipette gut, um eine bisher genutzte Farbe aufzunehmen ohne lange in den zahlreichen Farbpaletten nach ihr suchen zu müssen.

Recolor

Der große Vorteil dieser App ist es, dass sich eigene Malvorlagen „einscannen“ lassen. Ohne Abo allerdings nur begrenzt. Auch hier lässt sich eine bereits verwendete Farbe leicht wieder auf den Pinsel nehmen – allerdings nicht mit Hilfe eine Pipette, sondern indem Ihr mit dem Finger lange auf einer ausgemalten Fläche verweilt. Nachteil: mehrere Flächen auf einmal zu kolorieren ist nicht möglich. Jede Fläche muss einzelnd angeklickt werden.

Fazit

Beide Apps machen Spaß und bieten alles, was das Erwachsenenherz zum Ausmalen begehrt. Wären die Abos nicht so unverschämt teuer, würde ich gerne eines abschließen. Dann hätte ich nicht nur eine wesentlich größere Auswahl an Malvorlagen, sondern auch mehr Farbpaletten und Features wie Farbverläufe. Aber bei 7,99 Euro im Monat bin ich einfach zu geizig!

Flattr this!

Katharina Kokoska

Bloggerin von Frisch-gebloggt.de // iNerd // Bloggerin, Texterin, Web Consultant und Internet-Poweruser // Bücherwurm und leidenschaftliche Hobbyfotografin // Nach-Gran-Canaria-Ausgewanderte

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.