VORGESTELLT: Blogger Stefan Herz

vorgestelltUnd auch diese Woche gibt es wieder eine neue Folge von VORGESTELLT von Frisch-gebloggt für Euch!  Diesmal stelle ich Euch einen Musiker und Blogger vor und mache Euch damit hoffentlich wieder viel Lust neue Blogs zu entdecken und zu lesen.

Heute stelle ich Euch den DIY-Künstler Stefan Herz und seinen Blog Stefan-Herz.de vor. Er bloggt seit einem Jahr über seine Musik-Projekte, das Musikschreiben als DIY-Musiker und er gibt auch jede Menge Tipps zum Thema Gitarre-Spielen und Komponieren. Wer auf Indie-Musik steht und hinter die Kulissen eines Freizeit-Musikers blicken möchte, der sollte unbedingt mal im Blog von Stefan Herz vorbeischauen!

10 Fragen an Blogger Stefan Herz

 

Wie würdest Du Deinen Blog in einem Satz beschreiben?

Ich würde es so zusammenfassen: Tipps, Tricks, Gedanken, Ideen und Songs eines DIY-Musikers

Mit welcher Figur aus Film, TV oder Literatur kannst Du Dich am besten identifizieren?

Eine Mischung aus Floyd Pepper von den Muppets und König Louis aus dem Dschungelbuch dürfte es wohl ganz gut treffen.

Wann und weshalb hast Du Dich dazu entschieden zu bloggen?

Irgendwann hatte ich einfach nur Lust meine musikalische Seite mit anderen zu teilen, Ideen und Gedanken mit der Welt auszutauschen und Erfahrungen weiterzugeben. So entschied ich mich dann vor einem Jahr einen Blog zu starten. Durch meine Gitarrenschüler wurde ich zudem noch inspiriert eigenes Arbeitsmaterial über meine Posts als Lernmaterial zur Verfügung zu stellen.

Gibt es ein Ziel, das Du mit Deinem Blog verfolgst?

Hauptgrund ist wohl die Inspiration aus dem Netz, einerseits inspiriert zu werden, andererseits andere zu inspirieren, aber auch die Reaktionen auf meine Songs und der Austausch zwischen Musikbegeisterten sind mir wichtig.

Was motiviert Dich Deinen Blog regelmäßig mit Beiträgen zu füllen?

Raus aus dem stillen Kämmerlein zu kommen, in dem ich komponiere, mixe und mische. Ein Blog ist Geben und Nehmen. Er erweitert den Horizont, bietet Platz für Ideen, Kooperationen, Lob und Kritik.

Welche Leser-Reaktionen haben Dich bisher am meisten berührt?

Eigentlich alle Kommentare, waren sie positiv oder auch kritisch, man kann nur durch ein gesundes Auseinandersetzen mit seinem Thema auch wachsen.

Welche drei Eigenschaften sollte ein guter Blogger mitbringen?

Die Leidenschaft zu seiner Thematik, Ausdauer und Geduld.

Was sind Deine drei Lieblingsblogs im Netz?

Es gibt da keine bestimmten Lieblingsblogs, aber ganz ehrlich und ohne sich einschmeicheln zu wollen – Frisch-gebloggt gehört schon zu den Blogs, die ich am regelmäßigsten lese. Sonst vielleicht noch Spreeblick.com und Whitetapes.com.

Wie häufig und auf welche Art und Weise liest Du Blogs?

Meist über Twitter und Facebook. Oder mit dem Browser.

In einem Satz – warum sollten Menschen Blogs lesen?

Um seinen Blickwinkel zu erweitern, damit man die Möglichkeit hat auch mal über den Tellerrand zu schauen.

Flattr this!

Katharina Kokoska

Bloggerin von Frisch-gebloggt.de // iNerd // Bloggerin, Texterin, Web Consultant und Internet-Poweruser // Bücherwurm und leidenschaftliche Hobbyfotografin // Nach-Gran-Canaria-Ausgewanderte

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.