Erfolgreich bloggen – wie geht das?

erfolg_bloggen

Bild: Zoe / Flickr / CC BY-SA 2.0

Frisch-gebloggt.de ist nun schon 5 ½ Jahre alt. Seit dieser Zeit verfasse ich hier regelmässig Beiträge zum Thema Internet und Bloggen und erlaube es mir von Zeit zu Zeit auch einmal Kolumnen zu aktuellen Themen zu schreiben.

Nach dieser langen Zeit kennen Freunde und Bekannte meinen Blog natürlich und es kommt auch immer mal wieder vor, dass ich neue Menschen kennenlerne, die meinen Blog lesen und sich freuen, dass Sie mich – die Bloggerin von Frisch-gebloggt.de – einmal persönlich kennenlernen dürfen. An dieser Stelle muss ich anmerken, dass es für mich jedesmal ein ganz besonderer Moment ist auf meine Leser zu treffen. Denn auch wenn ich die Zugriffszahlen sehe, die wirklich toll sind und mich stolz machen, ist es doch etwas ganz anderes einem echten Menschen ins Gesicht zu sehen, der mich aus dem Internet kennt und mir in einem Gespräch Feedback zu meinem Blog gibt.

Aber ob nun Freundeskreis oder neue Bekanntschaften: Sobald das Thema Bloggen in einem Gespräch auftaucht, wird mir irgendwann die Frage gestellt, was das Geheimnis hinter dem Erfolg meines Blogs ist. Und da diese Frage so viele Freunde und Bekannte interessiert, möchte ich heute in Form eines Posts auf diese Frage eingehen.

Bloggen: Das Geheimnis des Erfolges

Ich weiß nicht, welche Antworten die Fragesteller von mir erwarten, wenn sie mich zum Erfolg meines Blogs befragen, aber ich sehe immer wieder ein wenig Enttäuschung in den Augen meines Gegenübers, wenn ich darüber spreche, wie mein Blog so viele Leser bekommen hat.

Nein, ich habe keinen geheimen Code in meinem Blog versteckt, der Internet-User wie durch Magie auf meine Seite lockt. Ich nutze auch keine Google-Werbung (AdSense), um Menschen auf meinen Blog aufmerksam zu machen. Und nein: Ich habe auch keine Geheimsoftware installiert, die mir mehr Klicks beschert. Die Antwort ist viel unspektakulärer und langweiliger.

Rezept für einen erfolgreichen Blog

erfolgreich-bloggen

Ihr wollt ein Rezept für einen erfolgreichen Blog von mir hören? An allererster Stelle steht ohne Zweifel guter Content. So profan es klingt, aber wer viele Klicks haben möchte, muss seinen Webseiten-Besuchern auch gute Inhalte anbieten können. Interessante Texte, beeindruckende Bilder und Videos, eben Inhalte, die Euch als „Konsument“ auch interessieren und inspirieren würden. Und so kommen wir gleich zur zweiten Zutat: Authentizität. Nur wer echt, ehrlich und ganz einfach er/sie selbst ist, wird Menschen berühren und auf der Webseite halten können. Die weiteren Zutaten sprechen für sich selbst: Ein ansprechendes Layout des Blogs, Disziplin und Regelmäßigkeit beim Erstellen neuer Beiträge, Responsiveness (der Blog muss auch auch auf Tablets und Smartphones gut lesbar sein), Fokussierung auf ein bestimmtes Thema inkl. Fachwissen und natürlich: Spaß am Bloggen!

Erst ganz zum Schluss gehören auch Suchmaschinen-Optimierung und Social Media zu einem guten Rezept hinzu. Es schadet natürlich nicht zu wissen, welche Fragen die eigene Zielgruppe hat und nach was die Menschen im Internet suchen. Das lässt sich mit diversen SEO-Tools herausfinden, wie dem Google Keyword Planner oder dem KWfinder. Die dort gefundenen Fragestellungen lohnt es sich in einem Blogpost zu beantworten bzw. den ein oder anderen Suchbegriff mit im Text aufzunehmen. Auch die sozialen Netzwerke sollte ein Blogger nie unterschätzen. Ihr müsst dorthin gehen, wo Eure Zielgruppe ist! Da Internet-User die meiste Zeit in sozialen Netzwerken verbringen, müsst ihr sie dort abholen. Deshalb macht es Sinn – je nach Zielgruppe – auf den relevanten Kanälen als Blog vertreten zu sein. Frisch-gebloggt.de zum Beispiel hat eine Facebookseite, einen Twitter-Account, eine Google-Plus-Seite und ist auch auf youTube vertreten. Viele Blogger nutzen zur Verwaltung und besseren Übersicht ein Social-Media-Tool. Das kann helfen, den Blick stärker und gerichteter auf diese Plattformen zu setzen, ist aber kein Muss. Ich selbst verwalte meine sozialen Netzwerke zum Beispiel direkt über Wordpress mit Hilfe von Jetpack.

Und so komme ich auch schon zum Ende meines „Geheimrezeptes“. Wie Ihr seht, hat der Erfolg eines Blogs wenig mit Magie oder Tricks zu tun, sondern viel mehr mit viel Arbeit, Durchhaltevermögen und selbstverständlich jede Menge Leidenschaft für das Bloggen.

Flattr this!

Katharina Kokoska

Bloggerin von Frisch-gebloggt.de // iNerd // Bloggerin, Texterin, Web Consultant und Internet-Poweruser // Bücherwurm und leidenschaftliche Hobbyfotografin // Nach-Gran-Canaria-Ausgewanderte

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Sabrina sagt:

    …und es gilt wie immer: content content content…. Interessante Inhalte werden auch gelesen und geteilt…und – wie beschrieben – ohne Fleiss…kein Preis.

Schreibe einen Kommentar zu Sabrina Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.