Blognetz – deutsche Blogger und ihre Verbindungen

Wer gehört eigentlich zur deutschen Blogosphäre und wie sind die deutschen Blogger untereinander vernetzt? Dieser Frage haben sich Luca Hammer, Daniel Rehn und Sabine Sikorski gestellt und vor wenigen Wochen ein spannendes Projekt gestartet: Blognetz.

Eine Idee entsteht

Die Idee hinter Blognetz ist simpel: Blogger ausfindig machen und die Vernetzung der Blogger untereinander in einer interaktiven Grafik darstellen. Doch begonnen hat diese Idee nicht etwa in Deutschland, wie viele von Euch sicherlich vermuten, sondern im schönen Österreich. Grundlage des Projektes war zunächst die Facebook-Gruppe „Österreichs Blogger“, die zu diesem Zeitpunkt vierhundert Mitglieder hatte. „Warum diese Gruppe nicht einmal grafisch erfassen und ihre Verbindungen untereinander bildlich darstellen?“, dachte sich Luca Hammer. Gesagt, getan: Luca Hammer setzte die Idee wenige Tage später um und präsentierte seine Grafik auf 2-blog.net/projects/atblogger/400/. Dort sind seitdem die Blogger der österreichischen Facebook-Gruppe und ihre Verbindungen untereinander dargestellt. Eine beeindruckende, interaktive Grafik entstand.

Visualisierung der deutschen Bloglandschaft

Daniel Rehn und Sabine Sikorski waren von der Visualisierung so begeistert, dass sie Luca Hammer dazu anregten, dieses Projekt auch für die deutsche Blogosphäre umzusetzen. Also wurde im April 2013 eine neue Facebook-Gruppe gegründet: „Deutschlands Blogger: ein Projekt“. Innerhalb weniger Stunden meldeten sich mehr als 1.300 Blogger aus Deutschland in dieser Facebook-Gruppe an und bildeten damit die erste Datenbasis, die für die neue Visualisierung genutzt werden konnte.

Mitte Mai 2013, nur drei Wochen nach Beginn des Projektes in Deutschland, hat die Facebook-Gruppe bereits 2.461 Mitglieder. Natürlich sind das nicht alle deutschen Blogger, aber in drei Wochen eine so große Anzahl deutscher Blogger zu erreichen und sie dazu zu bewegen, an diesem Projekt teilzunehmen, ist ein wirklich großer Erfolg. Und die Visualisierung kann sich wirklich sehen lassen: Blognetz.com.

Kritik und Zukunftspläne

Das Blognetz ist eine wirkliche großartige Idee. Endlich ist es möglich einen großen Teil der Blogosphäre auf einer Grafik zu bewundern und die Verbindungen zwischen den Bloggern zu sehen. Und je länger es das Projekt gibt, um so mehr Blogger werden von Blognetz erfahren und sich hoffentlich anschließen. Natürlich ist das Projekt noch am Anfang und es gibt viele Ideen, es zu verbessern. Bisher ist es nur möglich, die Vernetzungen der Blogger untereinander über Facebook-Freundschaften zu erfassen. Deshalb sollen in Zukunft auch die sozialen Netzwerke Twitter und Google Plus hinzukommen.

An dieser Stelle möchte ich im Namen vieler Blogger meinen Dank ausdrücken. Luca Hammer hat diese Idee entwickelt und sie mit viel Mühe umgesetzt – ohne dafür bezahlt oder gesponsert zu werden.

Vielen herzlichen Dank, Luca Hammer, Deine Arbeit ist spannend und einfach großartig!

Doch wie es im Leben so ist, muss es auch Kritiker und Nörgler geben. Das Projekt ist noch keinen Monat alt und schon hagelt es Kritik: die Grafik sage nichts aus, weil nicht alle deutschen Blogger darin abgebildet werden. Wieso wurde nicht ans Gender Gap gedacht, es darf nicht nur Blogger heißen, sonder müsste BloggerInnen heißen. Warum werden Verbindungen nur durch Freundschaften auf Facebook visualisiert, schließlich möchte nicht jeder Blogger über sein persönliches Facebook-Profil Kontakt zu anderen Bloggern halten.

An dieser Stelle möchte ich mich gerne an die Kritiker wenden: ich finde es fantastisch, dass Luca Hammer diese Idee hatte und seine Freizeit opfert, diese Visualisierung möglich zu machen. Wir alle sollten dafür dankbar sein. Auch dafür, dass er Blognetz noch erweitern und verbessern möchte. Gebt ihm Anregungen, bietet Eure Mithilfe an – aber zerreißt seine Idee nicht einfach, nur weil sie nach drei Wochen noch Verbesserungspotential hat.

Flattr this!

Katharina Kokoska

Bloggerin von Frisch-gebloggt.de // iNerd // Bloggerin, Texterin, Web Consultant und Internet-Poweruser // Bücherwurm und leidenschaftliche Hobbyfotografin // Nach-Gran-Canaria-Ausgewanderte

Das könnte auch interessant sein...

4 Antworten

  1. vera sagt:

    Ich fände es passender, wenn du Carta unter „Kritik“ statt unter „Nörgler“ verlinken würdest – ich sage ja dort nicht „öh, sowieso alles Käse“, sondern begründe ausführlich, was ich nicht gut finde.

  2. Lese-Empfehlung: auch Dominik hat zum Thema Blognetz gebloggt: http://www.media-affin.de/blognetz-weil-vernetzen-wichtig-ist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.